Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Beratung Austauschprogramme und … ERASMUS

Liebe Studierende,
aufgrund der rasanten Ausbreitung des Corona-Virus werden zurzeit viele präventive Maßnahmen getroffen. Wir möchten den Betrieb im SCS aufrechterhalten, damit wir Ihr Anliegen weiterhin bearbeiten und Ihnen helfen können. Gleichzeitig müssen wir eine Infektionsgefahr durch direkten Kundenkontakt vermeiden.
Aus diesem Grund bleibt das Gebäude in der Sedanstr. 6 ab Montag, den 16.3.2020, geschlossen. Persönliche Beratung und Rücksprache sind sehr gerne nach vorheriger Terminvergabe per Email, per Telefon oder ggfls. per Videocall möglich.
Wir sind per Email und Telefon für Sie erreichbar, auch zur Terminvereinbarung.
Hotline: 0761 203-4246

Über weiter aktuelle Entwicklungen informieren wir Sie auf unserer Webseite.
Bleiben Sie gesund.
Ihr Service Center Studium

ERASMUS

erasmus charta portlet

 

320px-Flag_of_Sweden

Rapport om utbytesstudier vid University of Freiburg: Erik | Ashti

 

  • Ashit B. säger att det är lätt att lära sig tyska på plats. Hon fick förbättra sina språkkunskaper från en enkel tyska till en bra akademisk nivå inom en termin.
  • Erik P.: ”...jag kan nu prata flytande och förstå [tyska] helt obehindrad, vilket inte var fallet för sex månader sedan.”
  • Ashti B. rekomenderar Freiburg för de som uppskattar en rik universitetskultur och ett vackert naturlandskap.
  • Erik P. valde att läsa intensivkursen i tyska under septembermånad vilket var ett väldigt bra sätt för honom att komma in i språket.
  • Erik P.: ”Det finns ett stort utbud av kurser och generellt en hög kvalitet på undervisningen.”
  • Ashti B.: „Att studera i Freiburg var en uppfriskande och hälsosam upplevelse!“
  • Erik P. ”Det finns mer att göra i Freiburg under en termin än vad som överhuvudtaget är möjligt.”

Liebe Freiburger Erasmus-Studierende,

angesichts der sich auch für Sie rasch ändernden Lage durch das neuartige Corona-Virus in Ihren Zielländern und an den Erasmus-Partnerhochschulen sowie der damit verbundenen Unsicherheiten möchten wir Ihnen versichern, dass Sie, wie immer Sie sich in den kommenden Tagen oder Wochen entscheiden, unsere vollste Unterstützung haben.

Im Grunde geht es ja vor allem um die beiden Möglichkeiten, entweder an der Erasmus-Partnerhochschule zu bleiben, dort auszuharren, Online-Kurse zu belegen und auf eine Besserung der Lage zu hoffen, oder sich im Ausland an der Uni abzumelden, dort die Wohnung aufzulösen und wieder nach Freiburg zu fahren, um möglichst an unserer Uni im Sommersemester weiter zu studieren oder von hier aus den Online-Kursen Ihrer ERASMUS-Gastuniversität zu folgen.

Wie und wozu auch immer Sie sich entscheiden, werden wir Ihnen umfassend beistehen. Gerade in Fragen zu ausgefallenen Veranstaltungen und/oder Prüfungen, zu ECTS und späterer Anerkennung sowie zu Fragen zum Zuschuss etc. können Sie der Unterstützung Ihrer Fachverantwortlichen und Ihres EU/Erasmus-Büros sicher sein. Finanzielle Fragen sollten bei Ihrer Entscheidung keine Rolle spielen. In Absprache mit dem DAAD ist es angesichts der aktuellen Lage möglich, den Begriff „Höhere Gewalt“ sehr großzügig auszulegen, so dass Sie nicht befürchten müssen, auf Ihren Kosten sitzen zu bleiben.

Antworten auf die dringendsten Fragen finden Sie in unseren FAQs zur COVID-19-Pandemie.

Weitere Informationen:


Alles Gute, viele Grüße und bleiben Sie gesund!

 

Über Erasmus

In Erasmus+ werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammengefasst. Erasmus+ ist mit einem Budget in Höhe von rund 14,8 Mrd. Euro ausgestattet und umfasst den Zeitraum 2014–2020. Das Dachprogramm enthält die Teilprogramme Comenius (Schulbildung), Erasmus (Hochschulbildung), internationale Hochschulbildung (Erasmus Mundus), Leonardo (Berufsbildung), Grundtvig (Erwachsenenbildung), Jugend in Aktion (Jugend) und Sport (insbesondere Breitensport).


Schweizer Hochschulen sind nicht am Erasmus+ Programm (Bereich Mobilität, Key Action I) beteiligt. Die Schweizer Regierung hat allerdings im Rahmen des Swiss-European Mobility Programme entsprechende Mittel bereitgestellt, um einen Austausch für Studierende, Lehrende und Verwaltungspersonal durchzuführen. Diese Übergangsregelung gilt bis 2020, dem Ende von ERASMUS +.


Die Universität Freiburg ist mit ihrer Beteiligung am Erasmus-Programm sehr erfolgreich. Der Bereich des Studienaufenthaltes an unseren europäischen Partnerfächern wird durch das EU-Büro im Rektorat der Universität in Zusammenarbeit mit vielen Fachkoordinatorinnen und Koordinatoren in den einzelnen Fächern organisiert.

Erasmus an der Uni Freiburg

Rund 50 Studienfächer der Universität Freiburg beteiligen sich am Hochschulprogramm Erasmus. Die Fächer haben mit über 300 europäischen Partnerhochschulen in über 30 Ländern Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen und bieten mehr als 1.700 Austauschplätze für Studierende an. Alle an Erasmus beteiligten Fächer der Uni Freiburg haben Erasmus-FachkoordinatorInnen bestimmt, welche für Auswahl und Betreuung der Erasmus-Studierenden verantwortlich sind.

Die Grundlage für die Erasmus-Studienaufenthalte und somit auch für die Erasmus-Mobilitätszuschüsse für die Studierenden bilden interinstitutionelle Vereinbarungen zwischen der Universität Freiburg und den europäischen Partnerhochschulen. Auf Fachebene werden in den Vereinbarungen die Anzahl der Austauschstudierenden, die Aufenthaltsdauer und die Anforderungen an das Studien- und Sprachniveau festgelegt.

 

Kontakt

Bitte beachten Sie aus aktuellem Anlass: Momentan können wir Sie ausschließlich per E-Mail () und Telefon beraten. Bitte sehen Sie von einem persönlichen Besuch ab.

Erasmus-Hochschulkoordinator (Incomings, Outgoings, Praktika)

Ulrich Eckelt (EU-Büro im SCS, Sedanstr. 6, 2. OG, Raum 02024)


Tel.: +49 761/203-4269
Fax: +49 761/203-9084

Sprechzeiten (auch während der vorlesungsfreien Zeit):

  • Mo, Di, Do von 9:00 - 12:00 Uhr
  • Di und Do von 14:00 - 16:00 Uhr

Leiter EU-Büro

Christian Jäger, Ass. iur. (Friedrichstraße 41-43)


Tel.: +49 761/203-8845
Fax: +49 761/203-97562

Erasmus-Koordinatorin Partnerländer

Felicitas Höfflin-Trefzer (Friedrichstraße 41-43)


Tel.: +49 761/203-4202
Fax: +49 761/203-97562

Erasmus-Datenbanken

Julius Wiedersich (Friedrichstraße 41-43)


Tel.: +49 761/203-67565
Fax: +49 761/203-97562

EU-Projektassistenz

Bettina Leuschner (Friedrichstraße 41-43)


Tel.: +49 761/203-67472
Fax: +49 761/203-97562

Erasmus-Assistenz
(Incomings, Outgoings; auch auf Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch)

Angelika Birowski
Svenja Blancke
Andreas Haßmann
Sahira Ködel
Greta Matthis
Marielle Raih
Chiara Schmitz
Karolin Steinfurth

 

(EU-Büro im SCS, Sedanstr. 6, 2. OG, Raum 02024)


Tel.: + 49 761/203-4207
Fax: + 49 761/203-9084

 

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.