Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Fristen und Veranstaltungen Eventkalender

Eventkalender

Themengebiet:
Veranstaltungsart:
Anbieter:

Veranstaltungen vom 23.06.2018 bis 24.07.2018:

Posterausstellung im Foyer der Universitätsbibliothek:
Literatur im Frauenkloster. Die Dominikanerinnen von Adelhausen und ihre verschüttete Bibliothek
Eines der prominentesten Dominikanerinnenklöster der Stadt Freiburg stellt das einst in der Nähe der Annakirche in der Wiehre gegründete und 1694 in die Obere Gerberau umgesiedelte Adelhausen dar. Im Adelhauser Altkloster wirkte Anna von Munzingen, eine der wenigen deutschsprachigen Autorinnen des Mittelalters, und Johannes Meyer, einer der wichtigsten Vertreter der kirchlichen Reformbewegungen des 15. Jahrhunderts. Welche Autoren und Werke in der Bibliothek des Adelhauser Altklosters sonst vorhanden waren, beleuchtet die aus einer universitären Lehrveranstaltung von Dr. Balázs J. Nemes (Deutsches Seminar - Germanistische Mediävistik) hervorgegangene Posterausstellung, die anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Adelhausenstiftung entstand und von dieser gefördert wurde.
02.05.2018 18:00 - 11.07.2018 20:00, Foyer der UB Freiburg
Tel: 2033235
Prof. Dr. Dieter Martin (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg):
Kriegserzählungen in Grimmelshausens Simplicianischen Schriften
Mit der beliebten gemeinsamen Vorlesungsreihe von Studium generale und Volkshochschule Freiburg möchten wir Ihnen auch im Sommersemester 2018 wieder einen Einblick in die Forschungs- und Arbeitsbereiche "Ihrer" Freiburger Universität ermöglichen und dabei Vortragende sowohl aus Freiburg wie von anderen Universitäten zu Wort kommen lassen.
23.06.2018 11:15, HS 2004
Tel: 0761-203 2003
Angela Witt-Meral (Kuratorin, Universitätsmuseum Freiburg):
Sonderführung zu "Milde, wilde Jahre - 1968 und die Freiburger Universität" (max. 30 Personen)
Das Uniseum wirft einen Blick auf den studentischen Kampf um Mitbestimmung an der Universität ab 1951. Im Mittelpunkt stehen sowohl hochschulpolitische Aktionen, als auch die Proteste von 1968 und 1969.
23.06.2018 14:00, Uniseum, Bertoldstr. 17
Tel: 0761-203 2003
Volker Nehring, Fakultät für Biologie, Universität Freiburg:
How recognition systems fine-tune arthropod interactions
Vortrag im Rahmen des Biologischen Kolloquiums
25.06.2018 16:15, Hörsaal Zoologie (Institut für Biologie I), Hauptstraße 1
Dr. Barbara Sieferle, Freiburg:
Informationsveranstaltung zum Masterstudiengang Kulturanthropologie europäischer Gesellschaften
Informationsveranstaltung zum Masterstudiengang Kulturanthropologie europäischer Gesellschaften
25.06.2018 16:15 - 17:15, Institut für Kulturanthropogie und Europ. Ethnologie, 1. OG
Tel: 0761 203 97697
Prof. Dr. Oliver Marchart (Universität Wien):
Marx als Demokrat. Das Marxʼsche Frühwerk im Licht radikaler Demokratietheorie
Zweihundert Jahre nach seiner Geburt scheint Karl Marx lebendiger denn je. Vor wenigen Dekaden noch als "toter Hund" geschmäht, hat ihn die jüngste Finanzkrise wieder ins Gespräch gebracht, nicht zuletzt auch an Hochschulen. Gemeinsam mit dem Colloquium politicum nehmen das Institut für Soziologie und das Philosophische Seminar der Universität Freiburg das bevorstehende Jubiläum zum Anlass, Marx im Rahmen einer elfteiligen Ringvorlesung mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen auf seine Aktualität hin zu befragen. Was bleibt von Marx? Hat er auf die drängenden Fragen der Gegenwart - die Zukunft des Kapitalismus und der Arbeit, unser Welt- und Selbstverhältnis, wachsende globale Ungleichheiten etc. - noch immer eine Antwort?
25.06.2018 20:00, HS 1199, KG I
Tel: +49 - (0)761 - 203-2001
Prof. Dr. Amand Randall, St. Olaf College, Northfield, USA:
Zur fachgeschichtlichen Auseinandersetzung mit "Heimat" in der deutschen Volkskunde/Europäischen Ethnologie und der US-Amerikanischen Germanistik
Kolloquium Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie
26.06.2018 18:00, Institut für Kulturanthropogie und Europ. Ethnologie, EG
Tel: 0761 203 97627
Prof. Dr. Maud A. Bracke, Glasgow:
Feminism, the State and the Reproductive Body as Political Agent in 1960s-80s in Europe
Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums für Europäische Geschichte (Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte Westeuropas, Prof. Dr. Jörn Leonhard)

Maud Anne Bracke promovierte im Jahr 2004 am European University Institute in Florenz und ist heute Geschichtswissenschaftlerin an der University of Glasgow. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der politischen und sozialen Geschichte Europas des 20. Jahrhunderts. Seit mehreren Jahren beschäftigt sie sich vorwiegend mit Geschlechtergeschichte und sozio-historischen Genderfragen, denen auch ihr Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums gewidmet sein wird.
26.06.2018 18:00 - 20:00, KG IV, ÜR 2
Tel: 0761/203-2008
Fax: 0761/203-2006
International speakers:
International Conference on Immunology, Immunodeficiency and Immunotherapy
Dear colleagues and friends,
On behalf of the boards of the CCI, CRC-1160, CARAT and EN-ACTI²NG, we are delighted to invite you to participate in our International Conference on Immunology, Immunodeficiency and Immunotherapy to be held in Freiburg from 27-29 June 2018.
The International Conference on Immunology, Immunodeficiency and Immunotherapy will take place at the Forum Merzhausen located in the South of Freiburg just a few minutes from the main railway station, hotels and restaurants. The organizing committee has compiled an exciting scientific program highlighting current research topics in basic and translational immunology. In addition to plenary sessions held by internationally renowned speakers and presentations in main symposia, young scientists will also be given the opportunity to present data. Apart from the usual exhibition of posters for each of different subject areas, abstracts for short presentations are selected.
We cordially invite everyone to submit abstracts and to join us in Freiburg for this exciting event. All Freiburger immunologists are looking forward to welcome you to our city with the charm of a small baroque town. We hope to make this special meeting a memorable event!

Sincerely yours,

Prof. Stephan Ehl (CCI, CRC-1160)
Prof. Wolfgang Schamel (EN-ACTI²NG)
Prof. Toni Cathomen (CARAT)
27.06.2018 12:00 - 29.06.2018 18:00, Forum Merzhausen, Freiburg i. Breisgau
Tel: 0761/270-71020
Prof. Dr. Katja Beesdo-Baum, Dresden:
Entwicklungsepidemiologie psychischer Störungen und ihre Implikationen für Forschung und Praxis
Wissenschaftliches Seminar der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
27.06.2018 16:30 - 18:00, Hauptstr. 5, Seminarraum 2. OG
Tel: 0761/270-66340
Fax: 0761/270-66190
Prof. Dr. Lisa Freeman, University of Illinois at Chicago:
Performance of Leisure in 18th-Century Drama
Der Frage, ob und wie diverse Theaterpraktiken des 18. Jahrhunderts im Themenfeld Muße betrachtet werden können, widmet sich am 28. Juni Professor Lisa Freeman (University of Illinois) in ihrem Vortrag "Performances of Leisure in 18th-Century Drama".
28.06.2018 12:15, Breisacher Tor, R 207
Dr. Gert Dressel (Wien/Klagenfurth) & Dr. Marion Mangelsdorf (Freiburg):
Muße als Erkenntnisprinzip - Praktiken inter- und transdisziplinären Forschens
Ein Gespräch zwischen Gert Dressel (Wien/Klagenfurth) und Marion Mangelsdorf (Freiburg).
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Muße und Wissenschaft"
28.06.2018 16:15, KG I, HS 1108
Prof. Edward A. Stern, Neuronal Circuitry and Neurodegenerative Desease Laboratory, Bar Ilan University, Israel:
Neurophysiological dysfunction underlying Alzheimer's Disease
Xtra-Bernstein Seminar
28.06.2018 17:15, Bernstein Center, 79104 Freiburg, Hansastr. 9a, Lecture Hall
Prof. Dr. Anna Schreurs-Morét (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg):
Die fliehende Göttin Pittura: Der Krieg als Krise der Kunst
Mit der beliebten gemeinsamen Vorlesungsreihe von Studium generale und Volkshochschule Freiburg möchten wir Ihnen auch im Sommersemester 2018 wieder einen Einblick in die Forschungs- und Arbeitsbereiche "Ihrer" Freiburger Universität ermöglichen und dabei Vortragende sowohl aus Freiburg wie von anderen Universitäten zu Wort kommen lassen.
30.06.2018 11:15, HS 2004
Tel: 0761-203 2003
Abteilung E-Learning:
Praxistag der digitalen Lehre
Am 3.7.2018 findet im Paulussaal von 9-17 Uhr der 1. Praxistag der digitalen Lehre statt. Der Praxistag richtet sich an Lehrende und Studierende der Universität Freiburg sowie der anderen Freiburg Hochschulen.
03.07.2018 09:00 - 17:00, Paulussaal, Dreisamstr. 3, Freiburg
Prof. Dennis Winge, University of Utah Salt Lake City, USA:
"Novel intersection of mitochondrial fatty acid synthesis and iron-sulfur biogenesis"
Joint Seminar
04.07.2018 16:15, Stefan-Meier-Str. 17, 79104 Freibug, Room Nr. 01 006
Tel: 0761 203 5224
Stefan Matter (Freiburg/Fribourg):
Aus der chevaleresken Requisitenkammer. Textile Ausstattungsgegenstände im mittelalterlichen Turnier
Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "In Samt und Seide. Materialität und Metaphorik mittelalterlicher Textilien" des Mittelalterzentrums der Universität Freiburg.
04.07.2018 18:00 - 20:00, HS 1098, KG I
Tel: 203-3228
AYF Austauschstudierende aus Wisconsin, Michigan und Iowa:
Stories from the Heartland
Bereits seit den Obama-Jahren schwelende gesellschaftliche und politische Probleme der USA treten seit der Wahl Donald Trumps zum 45. US-Präsidenten unüberseh- und unüberhörbar an die Oberfläche: polarisiert und oft aggressiv diskutiert eine tief gespaltene Gesellschaft die Lage der Supermacht im Wandel oft nur noch in der eigenen Filter Bubble und weniger mit dem Meinungsopponenten. Wie entwickelt sich die Bewegung um die #MeToo-Debatte? Was bringen die Kongresswahlen für die sich feindlicher denn je gegenüberstehenden großen Parteien in den USA? Und wie sieht die Welt aus der vielbeschworenen und als vergessen defamierten Mitte der USA aus?
Im Sommersemester konzentrieren sich das Colloquium politicum und das Carl-Schurz-Haus auf die spannungsreichen Spaltungen zwischen den zwei großen Parteien, den Geschlechtern genauso wie zwischen Stadt und Land, Küste und sogenanntem "Heart-land" der USA.
04.07.2018 19:00, Carl-Schurz-Haus, Eisenbahnstraße 66
Tel: +49 - (0)761 - 203-2001
Dr. Dr. Martin Dornberg (Zentrum für Psychosomatik und Psychotherapie, St. Josefskrankenhaus, Freiburg; Universität Freiburg):
Gespenstisches Erbe: Phantome des Marxismus in Existentialismus, Psychosomatik und dem Anthropozän
Zweihundert Jahre nach seiner Geburt scheint Karl Marx lebendiger denn je. Vor wenigen Dekaden noch als "toter Hund" geschmäht, hat ihn die jüngste Finanzkrise wieder ins Gespräch gebracht, nicht zuletzt auch an Hochschulen. Gemeinsam mit dem Colloquium politicum nehmen das Institut für Soziologie und das Philosophische Seminar der Universität Freiburg das bevorstehende Jubiläum zum Anlass, Marx im Rahmen einer elfteiligen Ringvorlesung mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen auf seine Aktualität hin zu befragen. Was bleibt von Marx? Hat er auf die drängenden Fragen der Gegenwart - die Zukunft des Kapitalismus und der Arbeit, unser Welt- und Selbstverhältnis, wachsende globale Ungleichheiten etc. - noch immer eine Antwort?
04.07.2018 20:00, HS 1098, KG I
Tel: +49 - (0)761 - 203-2001
Prof. Dr. Rudolf Stichweh (Soziologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn):
Die Weltgesellschaft und ihre nichtsozialen Umwelten (Biosphäre, Technosphäre, Geosphäre). Was können wir über die Zukunft wissen?
Im Zentrum dieser Reihe stehen soziologische, kultursoziologische und sozialwissenschaftliche Perspektiven, die die Konturen der nächsten Gesellschaft erkennbar und diskutierbar machen.
Dass diese nächste Gesellschaft durch Phänomene wie Digitalisierung, Migration und medizintechnische Revolutionen bestimmt sein wird, ist nicht mehr fraglich. Ungewiss ist jedoch, was das für die Struktur und die Kultur unserer künftigen Lebenswelt bedeuten wird und mit welchen politischen und sozialen Folgen wir in Zukunft zu rechnen haben.

Der Soziologe Dirk Baecker sprach 2007 in der Einleitung zu seinen »Studien zur nächsten Gesellschaft« von den noch undeutlichen Konturen dieser nahen Zukunft. Inzwischen haben diese Konturen entweder an Deutlichkeit gewonnen, oder es gilt, ihre fortdauernde Undeutlichkeit besser zu verstehen. Der Wunsch nach einem besseren und tieferen Verständnis dessen, »was da auf uns zukommt«, ist überall in der Gesellschaft zu spüren.

Weitere Informationen unter: www.studiumgenerale.uni-freiburg.de
Eintritt frei / pay after
04.07.2018 20:15, Katholische Akademie, Wintererstr. 1
Tel: 0761-203 2003
Natascha Wodin:
Sie kam aus Mariupol
Kolloquium mit Dr. Heinrich Bosse, Dr. Bettina Schulte und Prof. Dr. Rolf G. Renner

Sprechen über das, was man neben Beruf und Studium liest: Die Veranstaltung versteht sich als Gesprächsrunde, in der Erfahrungen mit Literatur ausgetauscht und diskutiert werden können. In jeder Sitzung wird ein Text besprochen, den die Teilnehmer bereits vorher gelesen haben. Die Bücher sind nach dem Kriterium der "relativen Neuheit" ausgewählt. Wir versprechen uns von ihnen, dass sie neue Aspekte in die gegenwärtige literarische und gesellschaftliche Diskussion einbringen. Das Spiel der Urteilsbildung wollen wir gemeinsam erproben.
04.07.2018 20:15, Peterhof, HS 1
Tel: 0761-203 2003
Prof. Dr. Doris Ingrisch (Wien) & Dr. Marion Mangelsdorf (Freiburg):
Muße in Bewegung - Wissenskulturen im Dialog. Überlegungen zu Wissenschaft, Kunst und Gender
Ein Gespräch zwischen Doris Ingrisch (Wien) und Marion Mangelsdorf (Freiburg).
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Muße und Wissenschaft"
05.07.2018 14:15, KG I, HS 1108
Prof. Dr. Joschka Bödecker, Neurorobotics Lab, Universität Freiburg:
Kopfball - Fussballroboter im Dienst der Wissenschaft
Die "Science Jams" sind eine Veranstaltungsreihe des Bernstein Center Freiburg und des Exzellenzclusters BrainLinks-BrainTools (Nexus Experiments). Sie präsentieren Wissenschaft in ungewöhnlichen Zusammenhängen - weitab von Hörsälen und Seminarräumen.
05.07.2018 20:00, Bernstein Center, 79104 Freiburg, Hansastr. 9a, Werkstatt
Tel: 0761 203 9322
Prof. Dr. Irmela von der Lühe (FU Berlin):
Wider den "Zynismus des Untergangs" - Thomas Manns Auseinandersetzung mit der Konservativen Revolution
Prof. Dr. Irmela von der Lühe (FU Berlin)

Wider den "Zynismus des Untergangs" - Thomas Manns Auseinandersetzung mit der Konservativen Revolution
05.07.2018 20:15, HS 1015
Tel: 0761-203 2003
Michael Raab, TU Hamburg:
,Care in konsensuell-nichtmonogamen Beziehungsnetzwerken'
,Care in konsensuell-nichtmonogamen Beziehungsnetzwerken'
06.07.2018 18:00 - 22:00, Übungsraum I, im KG IV
Tel: 203-3492
Heinz Trogus, Dipl. Ing., Kellereidirektor i. R.:
Wein-Wanderung am Kaiserstuhl
Kurs Nr. 4 mit Heinz Trogus, Dipl. Ing., Kellereidirektor i. R.

Die Wein-Wanderung führt durch die Weinberge der Gemeinde Ihringen und zu Weinbergslagen zu erhabenen Aussichtspunkten. An den verschiedenen Stationen wird der Exkursionsleiter Erklärungen zur sozioökonomischen Struktur der Winzergemeinden im Kaiserstuhl, zur Geologie und Landschaft, zu den Rebsorten sowie zu den Arbeiten des Winzers - und natürlich zu den Fragen der Teilnehmer abgeben. Am frühen Nachmittag wird eine Rast eingelegt, wo die mitgebrachte Wanderverpflegung mit einem Trunk der Winzergenossenschaft Ihringen verzehrt werden kann.

Nach dieser Stärkung wird die Wein-Wanderung fortgeführt und auf dem Rückweg besuchen wir noch das Naturzentrum in Ihringen, wo Sie zu allen Lebensräumen und Geologie des Kaiserstuhls einen zusammenfassenden Überblick erhalten. Gegen 15.30 Uhr werden wir in der Winzergenossenschaft Ihringen empfangen, es folgt ein Betriebsrundgang, bei dem die Weinbereitung erklärt wird und anschließend eine Weinprobe mit badischem Vesper angeboten wird.
Bitte mitbringen: Quittung über die bezahlte Teilnahmegebühr, Wanderverpflegung, festes Schuhwerk, vorsorglich Regenschutz, warme Jacke für die Kellerbesichtigung.

Termin: Samstag, den 07.07.18
Treffpunkt: ca. 10.15 Uhr Ankunft und Begrüßung vor der Winzergenossenschaft Ihringen (Winzerstr. 6)
Rückfahrt: 17.43 Uhr vom Hbf. Ihringen
Teilnahme: max. 30 Personen
Gebühr: 38,- € / Nichtstudierende 48,- € (inkl. Weinprobe und Vesper)
Fahrtkosten: nicht in der Kursgebühr inbegriffen.
07.07.2018 10:15, Winzergenossenschaft Ihringen (Winzerstr. 6)
Tel: 0761-203 2003
Prof. Dr. Irmgard Scheitler (Julius-Maximilians-Universität Würzburg):
Kriegs- und Friedensmusik
Mit der beliebten gemeinsamen Vorlesungsreihe von Studium generale und Volkshochschule Freiburg möchten wir Ihnen auch im Sommersemester 2018 wieder einen Einblick in die Forschungs- und Arbeitsbereiche "Ihrer" Freiburger Universität ermöglichen und dabei Vortragende sowohl aus Freiburg wie von anderen Universitäten zu Wort kommen lassen.
07.07.2018 11:15, HS 2004
Tel: 0761-203 2003
Professoren im Bereich "Soft Matter Science", Universitäten im In- und Ausland:
Annual Summer School: Non-Equilibrium Phenomena in Soft Matter Science
Die International Research Training Group (IRTG) "Soft Matter Science: Design of Functional Materials" freut sich, die 8. SoMaS Summer School ankündigen zu dürfen. Die Summer School findet vom 08.-13. Juli, 2018 in Mittelwihr, Frankreich statt.

Das diesjährige Thema ist "Non-equilibrium Phenomena in Soft Matter Science". Das interdisziplinäre Programm richtet sich an Promovierende, PostDocs, Masterstudierende der Physik, Ingenieurswissenschaften, Materialforschung, Chemie und Biologie.

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Website: http://www.softmattergraduate.uni-freiburg.de/summerschool2018

Bitte beachten Sie, dass die Deadline für die Registrierung am 25. Mai 2018 endet.
08.07.2018 15:00 - 13.07.2018 14:30, Mittelwihr, Frankreich
Tel: 0761 203 678 34
Lorenz Adrian, TU Berlin:
Respiration without quinones mediated by a multiprotein complex transforming halogenated aromatic contaminants
Vortrag im Rahmen des Biologischen Kolloquiums
09.07.2018 16:15, Hörsaal Zoologie (Institut für Biologie I), Hauptstraße 1
Prof. Dr. Jens Damm (Chang Jung-Universität, Tainan, Taiwan):
Ethnische Chinesen in Südostasien: Die Rückkehr Chinas
Die Veranstaltung ist Teil der Vortragsreihe "Freiburger China-Gespräche 2018". Das Thema der Vortragsreihe in diesem Jahr: "'Greater China': Die Volksrepublik China und ihre chinesischen Nachbarn".
09.07.2018 18:30, Haus zur Lieben Hand
Tel: 0761 203-67754
Prof. Dr. Harmut Rosa (Universität Jena):
Analyse, Diagnose, Therapie? Die Konturen einer Kritischen Theorie im Anschluss an Karl Marx
Zweihundert Jahre nach seiner Geburt scheint Karl Marx lebendiger denn je. Vor wenigen Dekaden noch als "toter Hund" geschmäht, hat ihn die jüngste Finanzkrise wieder ins Gespräch gebracht, nicht zuletzt auch an Hochschulen. Gemeinsam mit dem Colloquium politicum nehmen das Institut für Soziologie und das Philosophische Seminar der Universität Freiburg das bevorstehende Jubiläum zum Anlass, Marx im Rahmen einer elfteiligen Ringvorlesung mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen auf seine Aktualität hin zu befragen. Was bleibt von Marx? Hat er auf die drängenden Fragen der Gegenwart - die Zukunft des Kapitalismus und der Arbeit, unser Welt- und Selbstverhältnis, wachsende globale Ungleichheiten etc. - noch immer eine Antwort?
09.07.2018 20:00, HS 1010, KG I
Tel: +49 - (0)761 - 203-2001
Ph.D. Nitzan Shoshan, Centro de Estudios Sociológicos, El Colegio de México, México City, México:
The Management of Hate. Nation, Affect, and the Governance of Right-Wing Extremism in Germany. An Ethnographic Exploration
Kolloquium Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie
10.07.2018 18:00, Institut für Kulturanthropogie und Europ. Ethnologie, EG
Tel: 0761 203 97627
Dr. Robert Simon (Freiburg/Bozen):
Aus lauter Mußenscheu. Wie die Ökonomie zur Wissenschaft wurde
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Muße und Wissenschaft"
12.07.2018 16:15, KG I, HS 1108
Prof. Dr. Dieter K. Tscheulin:
Health Care Management Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
12.07.2018 18:30 - 20:00, Goethestraße 33, Freiburg
Tel: 0761-2036882
Prof. Dr. Coenen, Prof. Dr. Jost, Dr. Rijntjes:
5. KOBE WORKSHOP vom 13. - 14.07.2018
5. KOBE WORKSHOP im Neurozentrum des Universitätsklinikums Freiburg
13.07.2018 13:00 - 14.07.2018 14:00, Konferenzräume 1 und 2 sowie Foyer des Neurozentrums
Tel: 0761-270-19210
Prof. Dr. Christoph Kampmann (Philipps-Universität Marburg):
Vom Dreißigjährigen Krieg zum Westfälischen Frieden: Europäische Lösung eines "deutschen" Krieges
Mit der beliebten gemeinsamen Vorlesungsreihe von Studium generale und Volkshochschule Freiburg möchten wir Ihnen auch im Sommersemester 2018 wieder einen Einblick in die Forschungs- und Arbeitsbereiche "Ihrer" Freiburger Universität ermöglichen und dabei Vortragende sowohl aus Freiburg wie von anderen Universitäten zu Wort kommen lassen.
14.07.2018 11:15, HS 2004
Tel: 0761-203 2003
Kyung Min Noh, Ph.D., EMBL Heidelberg:
tba.
SFB 992 Colloquium - Medical Epigenetics
"From basic mechanisms to clinical applications"
17.07.2018 15:00, ZKF, Breisacherstr. 66, 1. OG großer Seminarraum
Tel: 0761-27063981
Prof. Simon Schultz, Faculty of Engineering, Dept. of Bioengineering, Imperial College London, UK:
From photon to pipette: targeted interrogation of cortical circuit function
Bernstein Seminar
17.07.2018 17:15, Bernstein Center, 79104 Freiburg, Hansastr. 9a, Lecture Hall
Prof. Simon Schultz, Faculty of Engineering, Dept. of Bioengineering, Imperial College London, UK:
From photon to pipette: targeted interrogation of cortical circuit function
Bernstein Seminar
17.07.2018 17:15, Bernstein Center, 79104 Freiburg, Hansastr. 9a, Lecture Hall
Prof. Dr. Karl Bechter, Günzburg:
Gebe ich ein Antipsychotikum oder doch lieber ein Antibiotikum - Entzündungen und psychische Erkrankungen
Wissenschaftliches Seminar der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
18.07.2018 16:30 - 18:00, Hauptstr. 5, Seminarraum 2. OG
Tel: 0761/270-66340
Fax: 0761/270-66190
Julia Frick (Zürich):
Vom textus und der Poetik des Einkleidens in der mittelhochdeutschen höfischen Dichtung
Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "In Samt und Seide. Materialität und Metaphorik mittelalterlicher Textilien" des Mittelalterzentrums der Universität Freiburg.
18.07.2018 18:00 - 20:00, HS 1098, KG I
Tel: 203-3228
Prof. Dr. Michael Quante (Universität Münster):
Das "Kommunistische Manifest". Zwischen Politischer Agitation und philosophischer Theorie
Zweihundert Jahre nach seiner Geburt scheint Karl Marx lebendiger denn je. Vor wenigen Dekaden noch als "toter Hund" geschmäht, hat ihn die jüngste Finanzkrise wieder ins Gespräch gebracht, nicht zuletzt auch an Hochschulen. Gemeinsam mit dem Colloquium politicum nehmen das Institut für Soziologie und das Philosophische Seminar der Universität Freiburg das bevorstehende Jubiläum zum Anlass, Marx im Rahmen einer elfteiligen Ringvorlesung mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen auf seine Aktualität hin zu befragen. Was bleibt von Marx? Hat er auf die drängenden Fragen der Gegenwart - die Zukunft des Kapitalismus und der Arbeit, unser Welt- und Selbstverhältnis, wachsende globale Ungleichheiten etc. - noch immer eine Antwort?
18.07.2018 20:00, HS 1098, KG I
Tel: +49 - (0)761 - 203-2001
Seminarreihe "Entrepreneurship-Kompetenzen": Dirk Alfare, Diplom-Betriebswirt (FH), DIRK ALFARE consult:
Die professionelle Finanz- und Unternehmensplanung - unverzichtbar für Ihre Gründung
Haben Sie eine Geschäftsidee, brauchen aber noch das nötige Know-How, um diese in die Tat umzusetzen? In dieser Seminarreihe setzen Sie sich mit den Grundlagen und Schritten auseinander, die Sie auf dem Weg zur erfolgreichen Gründung gehen müssen.
"Zum Unternehmertum wird man nicht geboren"

Haben Sie eine Idee, deren kommerzielles Potential Sie schon länger ausloten wollen? Oder brennen Sie für eine Geschäftsidee, brauchen aber noch das nötige Know-How, um diese in die Tat umzusetzen? In der Seminarreihe "Entrepreneurship-Kompetenzen" setzen Sie sich mit den Schritten auseinander, die Sie auf dem Weg zur erfolgreichen Gründung gehen müssen.

Die neueste Entrepreneurship-Forschung hat bereits gezeigt, dass unternehmerische Qualitäten erlernt und trainiert werden können. Die Gründung eines Betriebs - von der Kleingründung bis zur kapitalintensiven Ausgründung aus dem Technologiebereich - erfordert allerdings eine Vielzahl von Kompetenzen aus verschiedenen Bereichen. Angefangen vom Bewusstsein über die eigenen Stärken und Schwächen, über die Wichtigkeit der unternehmerischen Vision für die strategische und nachhaltige Ausrichtung eines "Geschäfts", bis zur Aufstellung eines Marketing-Konzepts: in den Seminaren lernen angehende Gründerinnen und Gründer, auf was es bei dem erfolgreichen Start in die Selbständigkeit ankommt.
19.07.2018 18:00 - 21:00, Gründerbüro, Stefan-Meier-Straße 8, 79104 Freiburg, 1. OG
Tel: 0761 203-98653
Fax: 0761 203-5211