Uni-Logo

Auf Sendung!

Medieninteressierten Studierenden bietet das Uni-Radio echo fm 88,4 die Möglichkeit, Erfahrungen im Radiojournalismus zu sammeln. Allen anderen bietet es gute Unterhaltung – und die Möglichkeit die Beiträge als Podcast zu abonnieren.


Von Assiyeah Joers, Englische Philologie, Neuere deutsche Literaturgeschichte, Kunstgeschichte


uni-radio-cms-3.jpg
Moderieren? Beim Uni-Radio lernen wie's geht!

Foto: echo fm

Das Uni-Radio echo fm 88,4 macht Radio „von Studierenden für Studierende“. In der Redaktion der Uni Freiburg arbeiten etwa 40 Studierende regelmäßig mit und sind sowohl für die redaktionellen Inhalte als auch für die Moderationen zuständig.

Die meisten kommen einmal die Woche in die Räume des Uni-Radios, das sich am Flugplatz neben der Technischen Fakultät befindet.


Wochentags täglich auf Sendung mit echoZENTRISCH


Montag bis Freitag, von 16 bis 19 Uhr, ist das Uni-Radio mit echoZENTRISCH auf Sendung. In diesen drei Stunden berichten Studierende über aktuelle Themen an der Uni und in Freiburg. Es gibt acht Sendeplätze, das heißt Sendezeit, in der die Studierenden ihre selbst produzierten Beiträge einbringen können.

Das sind zum Beispiel Studio- oder Telefon-Interviews mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern oder Umfragen zu studentischen Themen.

Aktuell startet eine Reihe über Berufsperspektiven für Uni-Absolventen: In Kooperation mit dem Qualitätsmanagement der Uni Freiburg führt echo fm 88,4 Interviews mit Alumni, die in ganz unterschiedlichen Berufsfeldern arbeiten.


Neben der Uni Freiburg haben die Pädagogische Hochschule, die Hochschule für Öffentliche Verwaltung in Kehl, die Jazz&Rock-Schule sowie das Jugendhilfswerk eigene Programmplätze.


uni-radio-cms-2.jpg
Interviews führen im Studio von echo fm.

Foto: echo fm

Komplexe Themen einfach erklärt


Sendeleiter Manuel Devant und Ausbildungsredakteurin Monika Gratz vermitteln den Studierenden das, worauf es beim Uni-Radio ankommt: Sie erklären zum Beispiel, wie Sachverhalte anschaulich und auf das Wesentliche komprimiert präsentiert werden können, damit auch Laien sie verstehen.


Praktische Erfahrung und Punkte sammeln


Wer Interesse am Radiojournalismus und Lust auf Neues hat, ist beim Uni-Radio richtig. Besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bachelor- und Masterstudierende haben die Möglichkeit, neben praktischer Erfahrung bis zu sechs ECTS-Punkte für die Mitarbeit zu erhalten.

Interessierte finden auf der Webseite von echo fm unter „In den Semesterferien bis zu sechs ECTS-Punkte bei echo-fm“ alles Wichtige.


Sendung verpasst? Nachhören!


Auch wer nicht beim Uni-Radio mitarbeiten möchte, sollte sich unbedingt das Programm auf der Frequenz 88,4 anhören. Neben spannenden Beiträgen gibt es viel Musik, die von einer studentischen Musikredaktion zusammengestellt wird.


Wer eine Sendung verpasst hat, kann sie auf der Webseite nachhören: Der Webradio-Livestream wird 30 Tage im Live-Archiv archiviert. Ausgewählte Beiträge sind im Archiv zusammengestellt. Alle Beiträge sind als RSS und Podcast abonnierbar.


Damit niemand das Beste verpasst, präsentiert der Studierenden-Newsletter in Zukunft einen Audiobeitrag als 'Beitrag des Monats' . Zu finden ist er unter der Rubrik 'Podcast' im Veranstaltungsplan des Newsletters.



Audio-Beitrag des Monats April


Selber Radio machen: Essentials über die Mitarbeit beim Freiburger Uni-Radio "echo-fm"


uni-radio-cms-4.jpg
Mitmachen!

Foto: echo fm

Lust bei echo fm Radio zu machen?

Dann meldet Euch bei Manuel Devant oder Monika Gratz

Tel. 0761/ 203 - 8888

E-Mail: info@echo-fm.de

www.echo-fm.de



Beiträge als Podcast abonnieren

www.echo-fm.uni-freiburg.de/podcast/podcast.xml




zurück Zurück zum Newsletter



Personal tools