Sections
Sektionen
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Bewerben Infos für internationale … Vollzeitstudium

Vollzeitstudium

beratung_internat_2_540x77.gif

Liebe internationale Studieninteressierte,

Sie können sich für grundständige Studiengänge (Bachelor, Staatsexamen) während der Bewerbungsphase direkt online bewerben. Das gesamte Studienangebot der Universität Freiburg sowie die Bewerbungsfristen finden Sie auf der Studiengangliste. Am Ende Ihrer Online-Bewerbung werden Sie aufgefordert, den Antrag auf Zulassung zum Studium  auszudrucken und ihn zusammen mit den dort genannten Unterlagen an uns zu schicken. Eine Liste der erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie auch auf unserer Checkliste für Bewerbungen.
Im Folgenden finden Sie wichtige Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsunterlagen.

Viel Erfolg bei der Bewerbung!

 

Unter einer Hochschulzugangsberechtigung versteht man Bildungsnachweise, die für ein Studium an einer Universität oder Hochschule in Deutschland notwendig sind. Internationale Studienbewerber/innen, die eine Zulassung in einem grundständigen Studiengang (Bachelor oder Staatsexamen) an einer Universität in Deutschland beantragen, benötigen ebenso wie deutsche Studienbewerber/innen eine Hochschulzugangsberechtigung. In Deutschland ist dies in der Regel das Abitur. Die Sekundarschulabschlüsse aus den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union befähigen in der Regel zur Aufnahme eines Studiums an einer deutschen Universität.

Es gibt in Deutschland verschiedene Arten des Hochschulzugangs, die sich aus dem jeweiligen Schulabschluss ergeben. Grundsätzlich können drei verschiedene Arten des Hochschulzugangs unterschieden werden:

  • Direkter Hochschulzugang: Internationale Studieninteressierte, deren Sekundarschulabschluss mit dem deutschen Abitur gleichwertig ist, können sich in Deutschland direkt für ein Hochschulstudium bewerben. Dies ist in der Regel auch dann der Fall, wenn bereits ein Studienabschluss (z.B. Bachelor) einer anerkannten Hochschule im Ausland vorliegt.
  • Direkter fachorientierter Hochschulzugang: Internationale Studieninteressierte, deren Sekundarschulabschluss grundsätzlich anerkannt ist, jedoch nicht allgemeinbildend, sondern fachspezifisch oder berufsbildend, können in der Regel nur Studienfächer aus dem jeweiligen Bereich wählen (z.B. nur Geisteswissenschaften oder nur Naturwissenschaften). Sie können sich ebenfalls direkt für ein entsprechendes Hochschulstudium bewerben. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Fachbindung durch Bestehen einer Delta-Prüfung an der Universität Mannheim aufzuheben. Mit dem Nachweis einer bestandenen Deltaprüfung können Sie sich für alle Bachelorstudiengänge an der Universität Freiburg bewerben. Die Delta-Prüfung findet jedes Jahr im Mai statt.
  • Indirekter Hochschulzugang: Internationale Studieninteressierte, deren Schulabschluss mit dem deutschen Abitur nicht gleichwertig ist, haben möglicherweise die Gelegenheit dies auszugleichen. Hier gibt es in der Regel zwei Wege:
    • Zusätzlich zum Schulabschluss müssen erfolgreiche Studienzeiten an einer anerkannten Hochschule im Ausland nachgewiesen werden. Die erforderliche Dauer der Studienzeiten kann je nach Schulabschluss unterschiedlich sein.
    • Zusätzlich zum Schulabschluss muss ein Studienkolleg in Deutschland ein Jahr lang besucht und mit der Feststellungsprüfung erfolgreich abgeschlossen werden (siehe dazu auch unter „Studienkolleg“).

      Beide Wege führen anschließend zu einem fachorientierten Hochschulzugang in Deutschland. Die Fachorientierung folgt aus dem Studienfach bzw. aus dem Schwerpunktkurs auf dem Studienkolleg.
       

Grundlage der Bewertung internationaler Schul- und Studienabschlüsse ist die Datenbank der Kultusministerkonferenz (Anabin), die von der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) verwaltet wird. Internationale Studieninteressierte können sich in dieser Datenbank selbstständig über die Anerkennung Ihrer Schul- und Studienabschlüsse aus dem Ausland informieren.

Das International Baccalaureate Diploma (IB-Diploma) kann anerkannt werden. Die Voraussetzungen dafür sind in der Vereinbarung über die Anerkennung des International Baccalaureate Diploma der Kultusministerkoferenz geregelt. Wenn Sie sich mit einem IB-Diploma bewerben, reichen Sie bitte Ihre Fächer-Noten-Übersicht der letzten zwei Jahre mit ein.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Ihre Schul- und Studienabschlüsse erst prüfen können, wenn Sie sich an der Universität Freiburg mit den geforderten Unterlagen beworben haben. Eine Zeugnisprüfung im Vorfeld der Bewerbung ist nicht möglich.
 

Für ein erfolgreiches Bachelor- oder Staatsexamensstudium benötigen Sie sehr gute Deutschkenntnisse. Bis auf den Bachelor of Liberal Arts and Sciences ist die Unterrichtssprache in diesen Studiengängen Deutsch.
Für Masterstudiengänge gelten zum Teil andere Sprachvoraussetzungen. Bitte informieren Sie sich hierzu direkt beim Masterstudiengang. Wählen Sie in der Studiengangliste "Master of Arts" oder "Master of Science". Hier gibt es auch englischsprachige Masterstudiengänge.

Für ein grundständiges Studium (Bachelor oder Staatsexamen) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg benötigen Sie einen der folgenden Sprachnachweise, den Sie in der Regel Ihrer Bewerbung beilegen, spätestens jedoch zur Immatrikulation vorlegen müssen:

  • Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) mit dem Ergebnis DSH-2 oder - 3 Diese Prüfung wird am Sprachlehrinstitut der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg in der Regel Ende September und Ende März abgehalten und umfasst einen schriftlichen und einen mündlichen Teil.
  • Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF), mit dem Ergebnis Niveaustufe 4 oder 5 (TDN 4 oder 5) in allen vier Prüfungsbereichen. Sie können diesen Test in zahlreichen Testzentren weltweit mehrmals im Jahr ablegen.
  • Goethe-Zertifikat C2: Großes Deutsches Sprachdiplom
  • Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz – Stufe II (DSD II)
  • telc Deutsch C1 Hochschule
  • Deutschsprachiger Sekundarschulabschluss (z.B. Abitur, Matura usw.) oder Deutsch als Muttersprache


Sollten Sie die oben genannten Nachweise noch nicht besitzen, so müssen Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung (bis 15.01./15.07) mindestens die Teilnahme an einem Sprachkurs der Stufe C1 des europäischen Referenzrahmens nachweisen. Bitte weisen Sie dies mit einer der folgenden Bestätigungen nach:

  • Erfolgreich abgeschlossener Sprachkurs C1
  • Teilnahme an einem Sprachkurs C1
  • DSH-1 Nachweis
  • TestDaF auf Niveaustufe 3 (TDN 3)
  • Goethe-Zertifikat C1


Bitte beachten Sie: Bewerbungen mit bereits erfolgreich abgelegtem TestDaF, der DSH-Prüfung oder den DSH-äquivalenten Sprachzeugnissen (siehe oben), haben größere Chancen auf eine Zulassung zum Studium!
Wenn Sie von Ihrer Sprachschule keine Bestätigung nach dem Europäischen Referenzrahmen erhalten oder keine eindeutigen Sprachnachweise haben, müssen Sie an einem Einstufungstest teilnehmen. In Freiburg können Sie diesen am Sprachenkolleg oder am Goethe-Institut ablegen. Im Ausland können Sie sich an die Goethe-Institute oder die TestDaF-Zentren wenden.

Bitte beachten Sie: Wir akzeptieren nur Sprachnachweise, die nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) ausgestellt wurden!
Wenn Sie die Stufe C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens erfolgreich abgeschlossen haben und zum Studium zugelassen wurden, können Sie sich in einem zweiwöchigen Intensivkurs (März bzw. September) beim Sprachlehrinstitut auf die DSH vorbereiten. Die DSH findet jeweils vor Beginn des Winter- bzw. Sommersemesters statt. Sollten Sie die DSH nicht mit dem Ergebnis DSH-2 oder DSH-3 bestehen, können Sie sich nicht für das Fachstudium an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg immatrikulieren.
In diesem Fall empfehlen wir Ihnen zunächst die Teilnahme an Sprachkursen, z.B. am Sprachlehrinstitut, am Sprachkolleg oder am Goethe-Institut Freiburg.

Wichtige Mitteilung zur DSH-Prüfung:
Die DSH-Prüfungen orientieren sich an der Rahmenordnung für die DSH-Prüfung, die Ende 2004 in Kraft getreten ist.
Seit 2012 liegt die DSH-Rahmenordnung in einer überarbeiteten Version vor. Einige Universitäten befinden sich zur Zeit in der Neuregistrierung ihrer Prüfungsordnung gemäß der neuen Rahmenordnung. Da dieser Prozess noch nicht abgeschlossen ist, empfehlen wir allen Bewerber/innen, sich rechtzeitig vor Abgabe der Bewerbung oder Anmeldung zu einer Prüfung bei der Universität Freiburg, International Admissions and Services zu erkundigen, ob die DSH-Prüfung anerkannt wird. Nähere Informationen finden Sie auch hier.

 

In diesen Fächern finden Aufnahmeprüfungen statt, die auch für Bewerberinnen und Bewerber aus Nicht-EU-Staaten gelten:


Nähere Informationen finden Sie auf der jeweiligen Fachseite. Bitte beachten Sie, dass Sie sich in einigen Fällen für den Test anmelden müssen und dass keine gesonderte Einladung an Sie ergehen wird.
In folgenden Fächern erhalten Sie die Informationen zur Bewerbung direkt beim jeweiligen Fachbereich:

Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung auch einen Nachweis über ein absolviertes Studienorientierungsverfahren bei. Ein Studienorientierungsverfahren ist ein Selbsttest, der keine Auswirkungen auf die Vergabe der Studienplätze hat. Er dient allen Studieninteressierten zur Orientierung und hilft bei der Entscheidung für das richtige Studienfach.
Welche Verfahren zur Studienorientierung an der Universität Freiburg anerkannt sind, erfahren Sie hier:


Internationalen Studieninteressierten empfehlen wir den Test für ausländische Studierende (siehe auch unten zu TestAS). Sie haben auch die Möglichkeit, mit Hilfe der Online Studienwahl Assistenten (OSA) der Universität Freiburg das für Sie passende Studienfach zu finden. Auf diesen Seiten finden Sie auch hilfreiche Videos, Links und Informationen zum Thema Studienorientierung.

Internationale Studienbewerber/innen deren Hochschulzugangsberechtigung mit dem deutschen Abitur nicht gleichwertig ist, müssen die "Prüfung zur Feststellung der Hochschulreife" (kurz „Feststellungsprüfung“) ablegen. Sie erhalten die Möglichkeit, sich in einem einjährigen Vorbereitungskurs am Studienkolleg in Heidelberg auf das Studium vorzubereiten. Eine direkte Anmeldung beim Studienkolleg Heidelberg ist nicht möglich. Bitte bewerben Sie sich bis 15.07. bzw. 15.01. an der Universität Freiburg für den gewünschten Studiengang.
Weitere Informationen zum Studienkolleg finden Sie hier:

Im Auswahlverfahren für Studienbewerber/innen aus Nicht-EU-Ländern berücksichtigt die Universität Freiburg TestAS. Alle internationalen Studieninteressierten, die sich für ein grundständiges Studium (Bachelor oder Staatsexamen) bewerben, können mit TestAS ihre Chancen auf einen Studienplatz an der Universität Freiburg verbessern.
TestAS ist ein standardisierter Test für ausländische Studienbewerber/innen, der kognitive Fähigkeiten überprüft, die für ein Studium an einer deutschen Universität wichtig sind. Er besteht aus einem Kerntest und einem studienfeldspezifischen Modul. Der Kerntest wird in deutscher Sprache abgelegt und besteht aus vier Aufgabengruppen: 1. Quantitative Probleme lösen, 2. Beziehungen erschließen, 3. Muster ergänzen, 4. Zahlenreihen fortsetzen. Sie müssen bei der Anmeldung eines der vier studienfeldspezifischen Module wählen:

  • Geistes–, Kultur– und Gesellschaftswissenschaften
  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften.


Wann und wo Sie den TestAS ablegen können erfahren Sie unter www.testas.de.

Vorteile für Ihre Bewerbung an der Universität Freiburg:

  • Die Teilnahme an TestAS wird von der Auswahlkommission als wichtiges Kriterium gewertet, das für Ihre Motivation zum Studium an der Universität Freiburg spricht! Mit einem guten Testergebnis zeigen Sie außerdem, dass Sie die notwendigen Fähigkeiten für ein Fachstudium in Deutschland besitzen.
  • Sie lernen die künftigen Anforderungen eines Studiums in Deutschland kennen und können sich und Ihre Fähigkeiten besser einschätzen. Dazu erhalten Sie ein ausführliches Feedback nach dem Test, das auch einen Vergleich mit anderen Studienbewerbern ermöglicht.
  • TestAS wird an der Unviersität Freiburg auch als Studienorientierungsverfahren anerkannt (siehe dazu auch oben unter „Studienorientierungsverfahren“).


Wichtige Hinweise:

  • Die Teilnahme am TestAS ist an der Universität Freiburg freiwillig! Sie können zudem selbst entscheiden, ob Sie Ihr Testergebnis der Universität Freiburg zur Verfügung stellen oder nicht.
  • Die Universität Freiburg empfiehlt Ihnen, am Sprach-Screening (onDaF, Online-Einstufungstest Deutsch als Fremdsprache) nicht teilzunehmen, wenn Sie sich mit dem TestAS nur an der Universität Freiburg um einen Studienplatz bewerben möchten.
  • Der Test ersetzt nicht die Sprachnachweise oder die Hochschulzugangsberechtigung, die Voraussetzung für eine Zulassung zu einem Studium an der Universität Freiburg sind.
  • Bewerber für ein Master- oder Kurzzeitstudium (Freemover, Austauschstudierende) sowie Doktoranden müssen nicht am TestAS teilnehmen.

Wenn Sie bereits an einer Hochschule im Ausland studiert haben, so besteht grundsätzlich die Möglichkeit, diese Studienleistungen an der Universität Freiburg anerkennen zu lassen. Eine Anerkennung von Studienleistungen kann unter folgenden Voraussetzungen möglich sein:

  • Die Studienleistungen wurden im Rahmen eines anerkannten Studiengangs an einer anerkannten Hochschule im Ausland erbracht.
  • Die Studienleistungen wurden im gleichen oder einem verwandten Studienfach abgelegt und sind Teil des Curriculums des neuen Studiengangs an der Universität Freiburg.
  • Die Studienzeiten sind nicht Voraussetzung für den Hochschulzugang in Deutschland (siehe oben unter „Hochschulzugangsberechtigung – indirekter Hochschulzugang“)

Zuständig für die Anerkennung der Studienleistungen ist der jeweilige Fachbereich bzw. das jeweilige Prüfungsamt. Bitte wenden Sie sich an die Studienfachberatung des betreffenden Studiengangs. Sie finden diese über die Studiengangliste.
In den Fächern Humanmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie sind für die Anerkennung von Studienleistungen die jeweiligen Landesprüfungsämter zuständig. Weitere Informationen und Kontaktadressen finden Sie hier:

Wenn Ihre Studienleistungen aus dem Ausland bereits von der zuständigen Stelle anerkannt wurden, bewerben Sie sich anschließend im gewünschten Studiengang nicht für das erste, sondern für ein höheres Fachsemester. Sie finden die Informationen zur Bewerbung in ein höheres Fachsemester im Studierendenportal unter Bewerben.

In vielen Studiengängen übersteigt die Zahl der Bewerber/innen die Zahl der verfügbaren Studienplätze. Diese Studienplätze sind zulassungsbeschränkt (Numerus clausus). In Studiengängen mit Zulassungsbeschränkungen werden Studienplätze an internationale Bewerber (Nicht-EU-Bewerber/-innen) im Rahmen einer Quote (8% in allen Studiengängen mit Zulassungsbeschränkungen bzw. 5% in den Fächern Humanmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie) vergeben.
In welchen Fächern eine Zulassungsbeschränkung besteht erfahren Sie über die Studiengangliste.

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Bewerbungsanträge in zulassungsbeschränkten Studienfächern beschränkt ist. Als Studienbewerber/in aus einem Staat außerhalb der EU können Sie maximal einen Antrag auf Zulassung stellen, der ein zulassungsbeschränktes Fach enthält. Ein weiterer Antrag kann dann nur in einem Studiengang mit zulassungsfreien Fächern gestellt werden.  



Kontakt

ERASMUS-Studierende
ERASMUS-Studium-Team

Sedanstraße 6
79098 Freiburg
Lageplan

ulrich.eckelt@
zv.uni-freiburg.de


Sprechzeiten:
Mo, Di, Do von 09:00 - 12:00 Uhr
Di und Do von 14:00 - 16:00 Uhr


Studienberatung und Zulassung von internationalen Studierenden:
International Admissions
and Services (IAS)


Sedanstraße 6
79098 Freiburg
Lageplan

international@
service.uni-freiburg.de


Sprechzeiten:
Mo – Do, 09.00 -12.00 Uhr, sowie Do von 14.00 - 16.00 Uhr 

Benutzerspezifische Werkzeuge