Sections
Sektionen
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Orientieren Studiengänge Informationen zum Studienfach



Bitte aktivieren Sie Javascript zur vollständigen und übersichtlicheren Darstellung dieser Informationen.

Sinologie

Bachelor of Arts (B.A.) - 2-Fächer-Studiengang - Hauptfach


Studienbeginn:

Wintersemester

Regelstudienzeit:

6 Semester für den gesamten Studiengang

Zulassung: Erstsemester:

ohne besondere Zulassungsvoraussetzungen (zulassungsfrei)

Höhere Semester:

Nicht zulassungsbeschränkt

Bitte beachten Sie: Die Bedingungen für eine Zulassung zum Studium können sich bis zum Beginn der Bewerbungsfrist ändern.

Bewerbungsfrist: Erstsemester: 01.06. - 06.10.
Höhere Semester: 01.06. - 06.10. (Wintersemester), 01.12. - 06.04. (Sommersemester)
Fakultätszugehörigkeit: Philosophische Fakultät

Gegenstand des Faches

Das Fach Sinologie beschäftigt sich mit der Geschichte und Gegenwart Chinas. Das Sinologiestudium in Freiburg ist auf das moderne und gegenwärtige China und seine historische Entwicklung seit Mitte des 19. Jahrhunderts zugeschnitten. Es werden die Bereiche Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Geschichte thematisiert. Gegenwarts- und Praxisbezug sind wichtige Kennzeichen der Freiburger Sinologie.

Ziel des Studiengangs ist es, die Studierenden mit der Sprache und Kultur eines Fünftels der Menschheit vertraut zu machen. Sie lernen, die Besonderheiten der chinesischen Entwicklung zu analysieren und zu bewerten. Durch den Studiengang erlangen AbsolventInnen vielseitige Kompetenzen für berufliche Tätigkeiten mit China-Bezug.

Chinesisch ist eine anspruchsvolle Sprache. Aber mit etwas Ausdauer ist sie grundsätzlich lernbar, sowohl in der geschriebenen als auch gesprochenen Form. Im Hauptfach Sinologie nimmt die Sprachausbildung rund die Hälfte des Studiums ein. Hör-, Sprech-, Lese-, Schreib- und Übersetzungsfähigkeit des Modernen Hochchinesisch werden gleichermaßen trainiert. Im Rahmen des Spracherwerbs lernen Studierende auch die Benutzung von chinesischen Wörterbüchern und die Eingabe bzw. Darstellung von chinesischen Schriftzeichen am Computer. Wahlweise können sich Studierende auch Grundkenntnisse des Klassischen Chinesisch (Lesen, Schreiben) aneignen.

Angehende SinologInnen erwerben ein Verständnis für die historische Entwicklung und aktuelle Situation Chinas und Grundlagenwissen in den inhaltlichen Schwerpunktbereichen (Politik, Ökonomie, Kultur, Gesellschaft). Zudem erlernen sie Techniken zur Recherche von fachrelevanten Informationen und erhalten einen Überblick über methodisch-theoretische Forschungsansätze der Sinologie.

Welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

Zukünftige Studierende der Sinologie sollten vor allem Neugierde und Begeisterung bezüglich der Beschäftigung mit einem fremden Land und einer fremden Kultur mitbringen. Vorkenntnisse der chinesischen Sprache bzw. der Geschichte und Gegenwart Chinas werden nicht erwartet. Aufgrund des großen Anteils der Sprachausbildung ist eine Ausdauer beim Erlernen neuer Sprachen wichtig.

China spielt als aufsteigende Macht auf der Weltbühne des 21. Jahrhunderts eine immer zentralere Rolle. Angesichts dessen sind China-Fachleute gefragt, die die chinesische Sprache beherrschen, chinesische Standpunkte und Interessen kennen sowie mit Chinesen und Chinesinnen ohne Übersetzer auf gleicher Augenhöhe kommunizieren können.
Die Freiburger Sinologie bietet neben der breit gefächerten Ausbildung gezielte Angebote zur Berufsorientierung wie eine Praktikumsbörse und Informationsveranstaltungen an. Die im Studium des Faches Sinologie erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten können in vielfältiger Weise beruflich genutzt werden, z.B. in den Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Museen und Stiftungen
  • Dokumentations- und Forschungseinrichtungen
  • Wissenschaft
  • Diplomatischer Dienst und internationale Organisationen oder Nicht-Regierungsorganisationen
  • Medien/Journalismus
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Kulturaustausch
  • Dolmetschen und Übersetzen
  • Sprachunterricht.
Führungspositionen, spezialisierte Aufgabenstellungen sowie Wissenschaft und Forschung stehen Sinologen und Sinologinnen insbesondere nach einem Masterstudium oder der Promotion offen. Beides ist in Freiburg möglich.

Eine Übersicht aller Kombinationsfächer zum Fach Sinologie für Studierende, die ihr B.A.-Studium zum WS 2013/14 oder später aufgenommen haben:

Archäologische Wissenschaften | Betriebswirtschaftslehre | Bildungswissenschaft und Bildungsmanagement | Deutsch als Fremdsprache* | English and American Studies/Anglistik und Amerikanistik | Ethnologie | Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie | Französisch | Geographie | Germanistik: Deutsche Literatur | Geschichte | Islamwissenschaft | Italienisch | Judaistik | Katalanisch | Katholisch-Theologische Studien | Klassische und Christliche Archäologie | Klassische Philologie | Kognitionswissenschaft | Kunstgeschichte | Lateinische Philologie des Mittelalters* | Musikwissenschaft | Philosophie | Politikwissenschaft | Portugiesisch | Psychologie | Rumänisch* | Skandinavistik | Slavistik | Soziologie | Spanisch | Sprachwissenschaft des Deutschen | Volkswirtschaftslehre | Vorderasiatische Altertumskunde |

* Studienfächer, die mit dem Sternsymbol gekennzeichnet sind, sind für Studienanfänger nicht mehr wählbar.

Zu den Fächerkombinationen siehe auch die Informationen der "Gemeinsamen Kommission der Philologischen, Philosophischen und Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftlichen Fakultät". Dort finden Sie ebenfalls die Fächerkombinationen für Studierende, die ihr Studium vor dem WS 2012/13 aufgenommen haben. » mehr

Rechtlicher Hinweis
Bei den auf dieser Seite von der Abteilung Rechtsangelegenheiten mit Bezug zu Studium und Lehre zur Verfügung gestellten Fassungen von Satzungen (insbesondere Zulassungsordnungen und Auswahlsatzungen sowie Studien- und Prüfungsordnungen) handelt es sich überwiegend um sogenannte Lesefassungen. Das heißt, in den Text der ursprünglichen Satzungen wurden jeweils alle nachfolgend vom Senat der Universität beschlossenen Änderungen eingearbeitet; bei den Bachelor- und Masterprüfungsordnungen handelt es sich in der Regel um Ausschnitte der jeweiligen Prüfungsordnung (Rahmenprüfungsordnung, fachspezifische Bestimmungen und Anlagen).
Alle Lesefassungen wurden mit großer Sorgfalt erstellt. Gleichwohl kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass hierbei unbemerkt Fehler unterlaufen sind. Rechtlich verbindlich sind daher allein die amtlich bekanntgemachten, das heißt in den Amtlichen Bekanntmachungen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau bzw. bis zum Jahr 2000 im Amtsblatt des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums veröffentlichten Satzungen und Änderungssatzungen.

Zentrale Studienberatung


Das Service Center Studium - Zentrale Studienberatung (ZSB) der Universität informiert und berät zu allen Fragen, die vor, zu Beginn und während des Studiums auftreten können. Wenn Sie darüber hinaus noch fachspezifische Fragen haben, können Sie sich auch an die jeweilige Studienfachberaterin / den jeweiligen Studienfachberater wenden.

Studienfachberatung


Dr. Lanfen Guo
Institut für Sinologie
Werthmannstraße 12
79098 Freiburg
Tel.: +49 761 203-67758

lanfen.guo@sinologie.uni-freiburg.de


Prüfungsamt


Werthmannstr.8/Rückgebäude, 79098 Freiburg
Fax: 0761 203-9267
http://www.geko.uni-freiburg.de

Bachelor- und Masterstudiengang, Lehramtsstudiengang gemäß GymPO I
N.N.

Magister- und Promotionsstudiengang, Lehramtsstudiengang gemäß WPO
Annette Ehinger
Tel. 203-2011
annette.ehinger@geko.uni-freiburg.de
Raum 03 011/3. OG
Sprechstunde: Dienstag 10.15-12.30 Uhr, Donnerstag 14.00-16.00 Uhr

Achtung: In der vorlesungsfreien Zeit gelten gesonderte Sprechstunden, bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor einem Besuch.



Benutzerspezifische Werkzeuge