Sections
Sektionen
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Orientieren Studiengänge Informationen zum Studienfach



Bitte aktivieren Sie Javascript zur vollständigen und übersichtlicheren Darstellung dieser Informationen.

Liberal Arts and Sciences

Bachelor of Arts (B.A.) oder Bachelor of Science (B.Sc.) – 1-Fach-Studiengang


(B.A. oder B.Sc.: abhängig von der Spezialisierungslinie)
Unterrichtssprache:

Englisch

Studienbeginn:

Wintersemester

Regelstudienzeit:

8 Semester für den gesamten Studiengang

Zulassung: Erstsemester:

mit Zulassungsbeschränkung (Uni): Aufnahmeprüfung und Auswahlverfahren
(Englischkenntnisse, ggf. 1. Stufe: Vorauswahl Abiturdurchschnittsnote, 2. Stufe: Auswahlgespräch und Abiturdurchschnittsnote)

Deutsche, Bildungsinländer/innen und EU/EWR-Bürger/innen: 90% der Studienplätze werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens und 10% nach Wartezeit vergeben.
Nicht EU/EWR-Bürger/innen (ohne deutsches Abitur) nehmen nicht an diesem Auswahlverfahren teil, die Vergabe erfolgt innerhalb einer Quote von 20% der Studienplätze.

Weitere Informationen zum Zulassungsverfahren finden Sie auf den Internetseiten des Fachbereiches

Höhere Semester:

2. - 4. Fachsemester: Zulassungsbeschränkt (UNI): Weitere Informationen über das Auswahlverfahren für höhere Semester erhalten Sie aus diesem » Informationsblatt.

Bewerbungsfrist: Erstsemester: 01.06. - 15.07.
Höhere Semester: 01.06. - 15.07. (Wintersemester), 01.12. - 15.01. (Sommersemester)
Fakultätszugehörigkeit: Philosophische Fakultät

The LAS program offers interdisciplinary training that allows for individual emphases. The Core (66 ECTS) includes reflection on knowledge and sciences – the key to interdisciplinary education and training –, a curriculum on Responsibility and Leadership, and general academic skills training. In the Electives (72 ECTS), students can choose from a variety of options and courses as well as undertake study projects of their own. The Major (102 ECTS) constitutes the students’ training in a specific academic field. LAS offers four Majors: (1) Earth and Environmental Sciences, (2) Life Sciences, (3) Governance, (4) Culture and History. LAS teaches students intellectual flexibility across disciplines and enables them to apply the acquired skills to complex academic and practical questions. It prepares them for careers in international environments that demand fast and efficient adaptation to varying and complex challenges on a day to day basis. Finally, students will learn how to self-responsibly and self-confidently continue to advance their intellectual development after graduation, for and beyond their careers.

The LAS program started in 2012; the first students will graduate in summer 2016. While we do not know what you will do with your LAS degree, we can give you information on what others are doing. The experience at our partner institution University College Maastricht indicates that most LAS graduates continue with a M.A. or M.Sc. program. The Freiburg LAS curriculum is structured in such a way as to enable entrance into Master's programs in the areas of our Majors. Because of the intellectual versatility we aim to train you in, we expect our graduates to get into top schools (and the Dutch programs prove that this is realistic). Admission into every M.A. or M.Sc. program is obviously not guaranteed. It is the students' responsibility to – with our guidance – look into appropriate Master's programs and their admission criteria early on.

In the United States, LAS graduates are more likely than others to pursue successful careers in academia. Concerning career paths outside academia, surveys and research show a clear demand for internationally oriented graduates trained in interdisciplinary thought and action – in the US, Germany, and elsewhere: LAS students are prepared for responsibilities and careers in international environments that demand fast and efficient adaptation to varying and complex challenges on a day to day basis. Universities, research and consulting institutions, think tanks, international organizations, politics and administration, media, as well as international firms are all potential employers. So, while career paths for LAS graduates are not as clear-cut as they are for those who study Medicine or Law, studying LAS in Freiburg will provide you with many prerequisites necessary for your specific career goals. The most important ingredient, however, is you: LAS gives you the opportunity to shape your own education. It also challenges you to use that opportunity to set out towards career goals that, ultimately, only you yourself can define.


Rechtlicher Hinweis
Bei den auf dieser Seite von der Abteilung Rechtsangelegenheiten mit Bezug zu Studium und Lehre zur Verfügung gestellten Fassungen von Satzungen (insbesondere Zulassungsordnungen und Auswahlsatzungen sowie Studien- und Prüfungsordnungen) handelt es sich überwiegend um sogenannte Lesefassungen. Das heißt, in den Text der ursprünglichen Satzungen wurden jeweils alle nachfolgend vom Senat der Universität beschlossenen Änderungen eingearbeitet; bei den Bachelor- und Masterprüfungsordnungen handelt es sich in der Regel um Ausschnitte der jeweiligen Prüfungsordnung (Rahmenprüfungsordnung, fachspezifische Bestimmungen und Anlagen).
Alle Lesefassungen wurden mit großer Sorgfalt erstellt. Gleichwohl kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass hierbei unbemerkt Fehler unterlaufen sind. Rechtlich verbindlich sind daher allein die amtlich bekanntgemachten, das heißt in den Amtlichen Bekanntmachungen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau bzw. bis zum Jahr 2000 im Amtsblatt des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums veröffentlichten Satzungen und Änderungssatzungen.

Zentrale Studienberatung


Das Service Center Studium - Zentrale Studienberatung (ZSB) der Universität informiert und berät zu allen Fragen, die vor, zu Beginn und während des Studiums auftreten können. Wenn Sie darüber hinaus noch fachspezifische Fragen haben, können Sie sich auch an die jeweilige Studienfachberaterin / den jeweiligen Studienfachberater wenden.

Studienfachberatung


Thorsten Leiendecker
University College Freiburg (UCF)
Bertoldstraße 17
79085 Freiburg
Tel.: +49 761 203-67614

studyinfo@ucf.uni-freiburg.de
Webseite


Prüfungsamt


http://www.ucf.uni-freiburg.de/college

Kathleen Robinson
Telefon: 0761 203-67342
Bertoldstr. 17, 79085 Freiburg
examination@ucf.uni-freiburg.de
Sprechstunden: Mo-Mi 9.00 bis 12.00 Uhr

Aus der Tabelle der Ergebnisliste können Sie entnehmen, welche Verfahrensnote/Punktzahl im Rahmen des Auswahlverfahrens bzw. welche Wartezeit für eine Zulassung ausgereicht hätte. Die Verfahrensnote bzw. Punktzahl ergibt sich je nach Studienfach aus der Abiturdurchschnittsnote bzw. gewichteten Abitursnoten, Testergebnissen bzw. Ergebnis des Auswahlgesprächs sowie einschlägigen beruflichen oder praktischen Erfahrungen für das jeweilige Studienfach.

Voraussetzung für die Zulassung war die erfolgreiche Teilnahme an der Aufnahmeprüfung.


2013/2014 2014/2015 2015/2016 2016/2017
Auswahl-
verfahren
Wartezeit Auswahl-
verfahren
Wartezeit Auswahl-
verfahren
Wartezeit Auswahl-
verfahren
Wartezeit
Verfahrensnote/
Punktzahl
Zahl der Halbjahre Verfahrensnote/
Punktzahl
Zahl der Halbjahre Verfahrensnote/
Punktzahl
Zahl der Halbjahre Verfahrensnote/
Punktzahl
Zahl der Halbjahre
Vorauswahl: 1,7
Auswahl: 0,95
4 Vorauswahl: 2,2
Auswahl: 1,35
3 Vorauswahl: 1,9
Auswahl: 0,95
3 Vorauswahl: 2,0
Auswahl: 1,15
3


Ausführliche Ergebnisliste mit den Ergebnissen des 1., 2. und 3. Nachrückverfahrens.



Benutzerspezifische Werkzeuge