Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Studienangebot Alle Studienfächer

Alle Studienfächer

Mathematik

Bachelor of Science (B.Sc.) - 1-Fach-Studiengang


Sie wollen abstrakten Dingen auf den Grund gehen, komplexe Zusammenhänge verstehen, knifflige Rätsel lösen und über sich selbst hinauswachsen? Die Mathematik in Freiburg macht es möglich. Mathematik steckt in fast allen Lebensbereichen unserer Gesellschaft und gilt als Schlüsseltechnologie für Forschung und Innovation. Ob in der Raumfahrt, Medizin, Informationstechnologie oder auf Finanzmärkten ‒ Mathematiker und Mathematikerinnen sind fast überall gefragt.

Studienbeginn:

Wintersemester

Regelstudienzeit:

6 Semester für den gesamten Studiengang

ECTS-Punkte:

180

Zulassung: Erstsemester:

Ohne besondere Zulassungsvoraussetzungen (zulassungsfrei)

Höhere Semester:

Nicht zulassungsbeschränkt

Bitte beachten Sie: Die Bedingungen für eine Zulassung zum Studium können sich bis zum Beginn der Bewerbungsfrist ändern.

Bewerbungsfrist: Erstsemester: 01.06. - 11.10.
Höhere Semester: 01.06. - 11.10. (Wintersemester), 01.12. - 09.04. (Sommersemester)
Fakultätszugehörigkeit: Fakultät für Mathematik und Physik

Das Bachelorstudium macht Sie mit mathematischen Denk- und Arbeitsweisen vertraut und führt Sie in die wichtigsten mathematischen Teilgebiete ein. Durch die Wahl eines Anwendungsfaches und weiterführender Vorlesungen haben Sie die Möglichkeit, Ihr Studium in großen Teilen selbst zu gestalten. Seminare und computerbasierte praktische Übungen runden das Mathematikstudium ab. Sie erwerben  mindestens 120 ECTS-Punkte im Bereich der Mathematik: Dabei werden Fächer wie Analysis, Lineare Algebra, Numerik und Stochastik als Pflichtmodule belegt. Außerdem können Sie aus verschiedenen Wahlpflichtfächern, wie beispielsweise Algebra und Zahlentheorie, Differentialgeometrie, Funktionalanalysis, Logik oder Wahrscheinlichkeitstheorie, wählen. Die Freiburger Mathematik hat sechs Schwerpunktgebiete:

  • In der Mathematischen Logik (mit Mengenlehre und Modelltheorie) werden die axiomatischen Grundgesetze der Mathematik und die Beweisbarkeit mathematischer Aussagen untersucht.
  • In  Algebra und Zahlentheorie beschäftigen Sie sich mit Zahlbereichen und ihren Verallgemeinerungen, insbesondere mit dem Ziel, Aussagen über die Lösbarkeit von Gleichungen zu gewinnen.
  • Forschungsgegenstand der Geometrie und Topologie sind Krümmungseigenschaften von Kurven, Flächen und ihrer höherdimensionalen Verallgemeinerungen. Hierzu schließt sich auch die Mathematische Physik an.
  • In der Analysis werden die Eigenschaften auch mehrwertiger Funktionen und die Lösbarkeit partieller Differentialgleichungen untersucht.
  • Das Gebiet der Angewandten Analysis und Numerik entwickelt Verfahren zur systematischen, rechnerischen Lösung mathematischer Probleme.
  • Stochastik und Statistik beschreibt zufällige Ereignisse und bestimmt Wahrscheinlichkeiten. Hierzu gehören auch Biomathematik undFinanzmathematik.

Das  Mathematikstudiums beinhaltet außerdem ein Anwendungsfach, mit welchem zwischen 18 und 22 ECTS-Punkte erworben werden kann.Ihnen stehen wahlweise die folgenden Fächer zur Verfügung: Biologie, Informatik, Physik, BWL, VWL

Andere Anwendungsfächer sind auf Antrag möglich.  Zusätzlich erwerben Sie Berufsfeldorientierte Kompetenzen mit einem Umfang von 20-28 ECTS. Module dieses Bereichs umfassen ein Programmierpraktikum, Computerübungen, Seminare sowie Kurse, in dem Sie beispielsweise eine Fremdsprache erlernen oder EDV-, Management- oder Kommunikationskompetenzen erlangen. Ein großzügiger Wahlbereich für beliebige Fächer, in dem bis zu 20 ECTS erworben werden können, ermöglicht Ihnen eine individuelle Profilbildung.

Vorteile eines Mathematikstudiums an der Uni Freiburg:

Viele Wahl- und Gestaltungsmöglichkeiten

  • Eine aktive Fachschaft, die ein offenes Ohr für Sie hat
  • Ein persönlicher Mentor, der Ihnen bei Fragen zur Seite steht
  • Zu Beginn des Studiums ist ein Wechsel zwischen Bachelor of Science und Lehramt gut möglich

Was muss mitgebracht werden, um den Studiengang erfolgreich studieren zu können?

Für ein Mathematikstudium an der Uni Freiburg sollten Sie:

  • Logisch denken und strukturiert handeln können.
  • Die Fähigkeit zum „Out-of-the-box“-Denken, Einfallsreichtum und Kreativität besitzen.
  • Spaß am Knobeln und dem Lösen von abstrakten Problemstellungen haben.
  • Geduld und Durchhaltevermögen besitzen.

Die Mathematik ist eine abstrakte und übergreifende Wissenschaft. Durch strukturierte Vorgehensweisen, das unvoreingenommene Herangehen an Probleme und das Erkennen von abstrakten Zusammenhängen können Sie Ihre Kentnisse in vielfältigen Berufsfeldern anwenden:

Die wichtigsten Arbeitsbereiche sind:

·         Bildungssektor (Lehrmittelindustrie, staatliche und privatwirtschaftliche Institutionen etc.)

·         Finanzbranche (Banken, Versicherungen)

·         IT-Bereich (Soft- und Hardware-Entwicklung)

·         Unternehmensberatung

·         Datenanalyse (Medizin, Demoskopie und "Deep Learning")

·         Industrie (Automobile, Flugzeuge, Energie)

·         Forschung (Wissenschaftliche/r Mitarbeit/Dienst, internationale Forschungsprojekte etc.)

Die Berufsaussichten nach einem Mathematikstudium sind seit Jahrzehnten hervorragend. Sie sind weitgehend unabhängig von der im Studium gewählten Spezialisierung. Viele Stellen, die für Absolventen der Wirtschaftswissenschaften oder von Ingenieurstudiengängen ausgeschrieben sind, sind auch für Mathematikerinnen und Mathematiker geeignet. Ein an das Bachelorstudium anschließender Masterabschluss ist für den Berufseinstieg üblich – und für eine wissenschaftliche Karriere eine Grundvoraussetzung.


Rechtlicher Hinweis
Bei den auf dieser Seite vom Dezernat 5 - Recht zur Verfügung gestellten Fassungen von Satzungen (insbesondere Zulassungsordnungen und Auswahlsatzungen sowie Studien- und Prüfungsordnungen) handelt es sich überwiegend um sogenannte Lesefassungen. Das heißt, in den Text der ursprünglichen Satzungen wurden jeweils alle nachfolgend vom Senat der Universität beschlossenen Änderungen eingearbeitet; bei den Bachelor- und Masterprüfungsordnungen handelt es sich in der Regel um Ausschnitte der jeweiligen Prüfungsordnung (Rahmenprüfungsordnung, fachspezifische Bestimmungen und Anlagen).
Alle Lesefassungen wurden mit großer Sorgfalt erstellt. Gleichwohl kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass hierbei unbemerkt Fehler unterlaufen sind. Rechtlich verbindlich sind daher allein die amtlich bekanntgemachten, das heißt in den Amtlichen Bekanntmachungen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau bzw. bis zum Jahr 2000 im Amtsblatt des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums veröffentlichten Satzungen und Änderungssatzungen.

Zentrale Studienberatung


Das Service Center Studium - Zentrale Studienberatung (ZSB) der Universität informiert und berät zu allen Fragen, die vor, zu Beginn und während des Studiums auftreten können. Wenn Sie darüber hinaus noch fachspezifische Fragen haben, können Sie sich auch an die jeweilige Studienfachberaterin / den jeweiligen Studienfachberater wenden.

Studienfachberatung


Allgemeine Beratung und Prüfungsberatung
PD Dr. Markus Junker
Mathematisches Institut
IV. OG, Raum 423
Ernst-Zemelo-Straße 1
79104 Freiburg
Tel.: +49 761 203-5537

studienberatung@math.uni-freiburg.de
Sprechstunde: 

Di 15.00-16.00 Uhr und nach Vereinbarung.
Während der Semesterferien bitte sicherheitshalber vorher per Mail nachfragen.


Anerkennung von Studien- und Prüfungleistungen und Einstufungsbescheinigungen
Prof. Dr. Angelika Rohde
Raum 240
Ernst-Zemelo-Straße 1
79104 Freiburg
Tel.: +49 761 203-5576

pruefungsamt@math.uni-freiburg.de
Sprechstunde: 

Aktuelle Sprechzeiten



Prüfungsamt


Ernst-Zemelo-Straße 1, 79104 Freiburg, Raum 239
Ursula Wöske, Telefon: 0761 203-5576
Gabriele Bogner, Telefon: 0761 203-5576
pruefungsamt@math.uni-freiburg.de
Aktuelle Sprechzeiten
  • Fachseite Mathematik
  • Mathematik OSA

    Der Online Studienwahl Assistent (OSA) gibt Ihnen eine realistische Vorschau auf Inhalte, Arbeitsabläufe und Anforderungen des entsprechenden Studienfachs an der Uni Freiburg. Das kostenlose Angebot bietet darüber hinaus Interviews mit Freiburger Studierenden, Selbsttests zu Interessen und Erwartungen und Beispielaufgaben aus der Studieneingangsphase. Ein individuelles Feedback soll Ihnen helfen, herauszufinden, ob das Studienfach tatsächlich zu Ihnen passt. OSAs zu weiteren Studienfächern gibt es unter http://www.osa.uni-freiburg.de.