Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Studienangebot Alle Studienfächer

Alle Studienfächer

Mathematik

Polyvalenter Zwei-Hauptfächer-Bachelorstudiengang - Hauptfach (mit Option Lehramt Gymnasium)


Sie wollen komplexe Zusammenhänge verstehen, knifflige Rätsel lösen und über sich selbst hinauswachsen? Außerdem macht Ihnen die Arbeit mit Menschen Spaß? Dann ist der polyvalente Bachelor in Mathematik an der Universität Freiburg Ihr Studienfach. In diesem Studiengang erlernen Sie die notwendigen Grundlagen, um später als Mathematiker bzw. Mathematikerin eine Karriere in Wirtschaft oder Forschung zu starten oder  im Gymnasium Ihren Schülern mathematische Zusammenhänge greifbar und spannend nahezubringen. Mathematik steckt in fast Lebensbereichen unserer Gesellschaft und gilt als Schlüsseltechnologie für Forschung und Innovation. Ob in der Medizin, Informationstechnologie, Raumfahrt oder auf Finanzmärkten – Mathematiker und Mathematikerinnen sind fast überall gefragt.

Unterrichtssprache:

Deutsch

Studienbeginn:

Wintersemester

Regelstudienzeit:

6 Semester für den gesamten Studiengang

ECTS-Punkte:

180

Zulassung: Erstsemester:

Ohne besondere Zulassungsvoraussetzungen (zulassungsfrei)

Höhere Semester:

Nicht zulassungsbeschränkt

Bitte beachten Sie: Die Bedingungen für eine Zulassung zum Studium können sich bis zum Beginn der Bewerbungsfrist ändern.

Bewerbungsfrist: Erstsemester: 01.06. - 11.10.
Höhere Semester: 01.06. - 11.10. (Wintersemester), 01.12. - 12.04. (Sommersemester)
Fakultätszugehörigkeit: Fakultät für Mathematik und Physik

Der polyvalente Zwei-Hauptfächer-Bachelorstudiengang besteht aus zwei wissenschaftlichen Fächern, die in gleichem Umfang studiert werden, einem Optionsbereich und der Bachelorarbeit.

Der polyvalente Bachelorstudiengang Mathematik macht Sie mit den mathematischen Denk- und Arbeitsweisen vertraut und führt in die wichtigsten mathematischen Teilgebiete ein. Er ist in seinen mathematischen Kernkompetenzen ähnlich wie der Ein-Fach-Bachelorstudiengang aufgebaut. Der Umfang der ECTS-Punkte, die im Bereich der Mathematik erworben werden, ist jedoch geringer, da parallel ein zweites Hauptfach studiert wird. Innerhalb des polyvalenten Studiengangs erwerben 75 ECTS-Punkte aus Modulen im Bereich der Mathematik. Dabei werden die Fächer Analysis, Lineare Algebra, Elementargeometrie, Numerik, Stochastik sowie Algebra und Zahlentheorie belegt. Außerdem können Sie im Rahmen des Wahlpflichtmoduls ein Proseminar sowie eine Computerübung zu Numerik oder Stochastik wählen.

Im polyvalenten Mathematikstudium haben Studierende zwei Optionen, weshalb der Studiengang „polyvalent“ genannt wird: Ein Studium mit dem Ziel „Lehramt an Gymnasien“ oder ein Studium ohne Lehramtsoption. Insgesamt werden im Optionsbereich 20 ECTS erworben.

Entscheiden Sie sich für die Lehramtsoption, erhalten Sie einen Einblick in die Fachdidaktik der Mathematik sowie in die Didaktik Ihres zweiten Faches. Zusätzlich belegen Sie das Modul Bildungswissenschaften und absolvieren ein dreiwöchiges Orientierungspraktikum, welches typischerweise in den Semesterferien nach Ende des ersten Semesters stattfindet. Nach Abschluss des Bachelors setzen Sie Ihr Studium mit dem Master of Education fort.

Entscheiden Sie sich für ein Studium ohne Lehramt, können Sie Wahlmodule beliebiger Fächer belegen. So können Sie z.B. zur Vorbereitung auf ein fachwissenschaftliches Masterstudium Ihre Kenntnisse in der Fachwissenschaft vertiefen. Zusätzlich erwerben Sie Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK), beispielsweise im Bereich Fremdsprachen oder Kenntnisse im EDV-, Management- oder Kommunikationsbereich, wodurch eine individuelle Studiengangsausrichtung ermöglicht wird. Streben Sie keinen Werdegang als Lehrer bzw. Lehrerin an, bietet sich eventuell  ein Wechsel in den Ein-Fach-Bachelor Mathematik an.

Die Bachelorarbeit verfassen Sie im Fach Mathematik oder in Ihrem zweiten Hauptfach. Sie umfasst 10 ECTS und wird am Ende des Studiums verfasst.

Der Umfang Ihres zweiten Hauptfaches, das Sie aus dem Fächerkatalog der Universität Freiburg wählen, beträgt 75 ECTS.

Vorteile eines Mathematikstudiums an der Uni Freiburg:

·         Eine aktive Fachschaft, die ein offenes Ohr für Studierende hat

·         Ein persönlicher Mentor, der bei Fragen zur Seite steht

·         Ein einfacher Wechsel zwischen Lehramt und 1-Fach-Bachelor zu Beginn des Studiums

·         Eine breite Auswahl an zu kombinierenden Fächern  

Für ein Mathematikstudium an der Uni Freiburg sollten Sie:

·         die Fähigkeit zum „Out-of-the-box“-Denken, Einfallsreichtum und Kreativität besitzen.

·         logisch denken und strukturiert handeln können.

·         Spaß am Knobeln und dem Lösen von abstrakten Problemstellungen haben.

·         Geduld und Durchhaltevermögen besitzen.

·         Spaß an der Arbeit mit Menschen haben.

Der polyvalente Mathematikstudiengang eröffnet Ihnen mehrere Möglichkeiten:

·         Das Bachelorstudium mit der Option Lehramt an Gymnasien und einem anschließenden Master of Education ist seit dem WS 15/16 der normale Studienweg für das Lehramt an Gymnasien in Baden-Württemberg.

·         Den direkte Einstieg ins Berufsleben

·         Die Fortsetzung des Studiums mit einem Masterstudiengang

Da die Mathematik eine abstrakte und übergreifende Wissenschaft ist können Sie Ihre Kentnisse in vielfältigen Berufsfeldern anwenden. Die Berufsaussichten nach einem Mathematikstudium sind seit Jahrzehnten hervorragend. Die wichtigsten Arbeitsbereiche sind:

·         Bildungssektor (Lehrmittelindustrie, staatliche und privatwirtschaftliche Institutionen etc.)

·         Finanzbranche (Banken, Versicherungen)

·         IT-Bereich (Soft- und Hardware-Entwicklung)

·         Unternehmensberatung

·         Datenanalyse (Medizin, Demoskopie und "Deep Learning")

·         Industrie (Automobile, Flugzeuge, Energie)

·         Forschung (Wissenschaftliche/r Mitarbeit/Dienst, internationale Forschungsprojekte etc.)

Viele Stellen, die für Absolventen der Wirtschaftswissenschaften oder von Ingenieurstudiengängen ausgeschrieben sind, sind auch für Mathematikerinnen und Mathematiker geeignet.

 

Eine Übersicht aller Kombinationsfächer zum Fach Mathematik für Studierende, die ihr Polyvalenter-Zwei-Hauptfächer-Bachelorstudium zum WS 2015/16 oder später aufgenommen haben:

Biologie | Chemie | Deutsch | Englisch | Französisch | Geographie | Geschichte | Griechisch | Informatik | Italienisch | Katholische Theologie | Latein | Philosophie/Ethik | Physik | Politikwissenschaft | Wirtschaftswissenschaft | Russisch | Spanisch | Sport | Chinesisch |

Musik wird an der Musikhochschule Freiburg und Kunst an der Kunstakademie Karlsruhe studiert. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die dortigen Aufnahmemodalitäten. Sie können jedes Lehramtsfach der Universität Freiburg mit einem der beiden künstlerischen Fächer kombinieren. Ausgeschlossen ist allerdings die Kombination Musik und Kunst.
Beachten Sie außerdem: Für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst (Referendariat) in Baden-Württemberg ist im Fach Katholische Theologie die konfessionelle Zugehörigkeit erforderlich. Eine Kombination der Fächer Katholische Theologie und Philosophie/Ethik ohne ein weiteres Fach ist ausgeschlossen.

Rechtlicher Hinweis
Bei den auf dieser Seite vom Dezernat 5 - Recht zur Verfügung gestellten Fassungen von Satzungen (insbesondere Zulassungsordnungen und Auswahlsatzungen sowie Studien- und Prüfungsordnungen) handelt es sich überwiegend um sogenannte Lesefassungen. Das heißt, in den Text der ursprünglichen Satzungen wurden jeweils alle nachfolgend vom Senat der Universität beschlossenen Änderungen eingearbeitet; bei den Bachelor- und Masterprüfungsordnungen handelt es sich in der Regel um Ausschnitte der jeweiligen Prüfungsordnung (Rahmenprüfungsordnung, fachspezifische Bestimmungen und Anlagen).
Alle Lesefassungen wurden mit großer Sorgfalt erstellt. Gleichwohl kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass hierbei unbemerkt Fehler unterlaufen sind. Rechtlich verbindlich sind daher allein die amtlich bekanntgemachten, das heißt in den Amtlichen Bekanntmachungen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau bzw. bis zum Jahr 2000 im Amtsblatt des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums veröffentlichten Satzungen und Änderungssatzungen.

Zentrale Studienberatung


Das Service Center Studium - Zentrale Studienberatung (ZSB) der Universität informiert und berät zu allen Fragen, die vor, zu Beginn und während des Studiums auftreten können. Das Service Center Studium – Zentrum für Lehrerbildung bietet Beratung speziell für Interessierte am Lehramtsstudium. Wenn Sie darüber hinaus noch fachspezifische Fragen haben, können Sie sich auch an die jeweilige Studienfachberaterin / den jeweiligen Studienfachberater wenden.

Studienfachberatung


Allgemeine Beratung und Prüfungsberatung
PD Dr. Markus Junker
Mathematisches Institut
IV. OG, Raum 423
Eckerstraße 1
79104 Freiburg
Tel.: +49 761 203-5537

studienberatung@math.uni-freiburg.de
Sprechstunde: 

Di 15.00-16.00 Uhr und nach Vereinbarung.
Während der Semesterferien bitte sicherheitshalber vorher per Mail nachfragen.


Anerkennung von Studien- und Prüfungleistungen und Einstufungsbescheinigungen
Prof. Dr. Angelika Rohde
Raum 240
Eckerstraße 1
79104 Freiburg
Tel.: +49 761 203-5576

pruefungsamt@math.uni-freiburg.de
Sprechstunde: 

Aktuelle Sprechzeiten



Prüfungsamt


Eckerstr. 1, 79104 Freiburg, Raum 239
Ursula Wöske, Telefon: 0761 203-5576
Gabriele Bogner, Telefon: 0761 203-5576
pruefungsamt@math.uni-freiburg.de
Aktuelle Sprechzeiten
  • Fachseite Mathematik
  • Mathematik OSA

    Der Online Studienwahl Assistent (OSA) gibt Ihnen eine realistische Vorschau auf Inhalte, Arbeitsabläufe und Anforderungen des entsprechenden Studienfachs an der Uni Freiburg. Das kostenlose Angebot bietet darüber hinaus Interviews mit Freiburger Studierenden, Selbsttests zu Interessen und Erwartungen und Beispielaufgaben aus der Studieneingangsphase. Ein individuelles Feedback soll Ihnen helfen, herauszufinden, ob das Studienfach tatsächlich zu Ihnen passt. OSAs zu weiteren Studienfächern gibt es unter http://www.osa.uni-freiburg.de.