Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Studierendenservices Beurlaubung

Beurlaubung

Bilder-47776-45547-original-722x155.png

Unter einer Beurlaubung versteht man eine Unterbrechung des Studiums. Die/der Studierende bleibt während dieser Zeit eingeschrieben. Die Beurlaubung gilt demnach gleichzeitig auch als Rückmeldung. Ein Urlaubssemester zählt als Hochschulsemester, nicht jedoch als Fachsemester. Die Beurlaubung wirkt jeweils für das gesamte Semester und sollte zwei Semester nicht überschreiten. Der Antrag auf Beurlaubung kann nur aus den auf dem Antragsformular genannten Gründen gestellt werden. Dem Antrag muss ein entsprechender Nachweis über den Grund der Beurlaubung beigefügt werden.

Der Antrag auf Beurlaubung ist grundsätzlich während der Rückmeldefrist einzureichen. In Ausnahmefällen (z.B. bei Erkrankung, Geburts- oder Todesfall) ist der Antrag unverzüglich nach Eintritt des Beurlaubungsgrundes, spätestens jedoch bis zum Ende der Vorlesungszeit einzureichen (§ 15 der Zulassungs- und Immatrikulationsordnung (ZimmO)).

Der Antrag auf Beurlaubung kann von deutschen Studierenden beim Studierendensekretariat, von internationalen Studierenden bei International Admissions and Services gestellt werden.