Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Studienangebot Bachelor und Staatsexamen

Bachelor und Staatsexamen

Slavistik

Bachelor of Arts (B.A.) - 2-Fächer-Studiengang - Nebenfach


Добрый день! dobrý den! dobry dzień! добър ден! dobar dan! Guten Tag!

Dass Deutschland ab dem siebten Jahrhundert zu einem großen Teil slavisch besiedelt war, zeigt sich noch heute an vielen Städte- und Ortsnamen. Wussten Sie zum Beispiel, dass sich der Name Berlin aus dem Wort „brl“ und der im Slavischen typischen Endung „in“ zusammensetzt, was so viel wie „ein sumpfiger Ort“ bedeutet? Im Studium der Slavistik untersuchen Sie slavische Sprachen auf Aufbau, Funktion und Herkunft, beschäftigen sich mit ihrer Literatur, tauchen ein in die Geschichte und Kultur Osteuropas und lernen Russisch, Polnisch, Tschechisch, Bulgarisch oder Serbisch. Am slavischen Seminar der Universität Freiburg arbeiten Sie in kleinen Gruppen und werden intensiv und individuell durch Ihre Dozierenden betreut.

Unterrichtssprache:

Deutsch

Studienbeginn:

Wintersemester

Regelstudienzeit:

6 Semester für den gesamten Studiengang

ECTS-Punkte:

180

Zulassung: Erstsemester:

Ohne besondere Zulassungsvoraussetzungen (zulassungsfrei)

Höhere Semester:

Nicht zulassungsbeschränkt

Bitte beachten Sie: Die Bedingungen für eine Zulassung zum Studium können sich bis zum Beginn der Bewerbungsfrist ändern.

Bewerbungsfrist: Erstsemester: 01.06. - 11.10.
Höhere Semester: 01.06. - 11.10. (Wintersemester), 01.12. - 12.04. (Sommersemester)
Fakultätszugehörigkeit: Philologische Fakultät

Das Nebenfach Slavistik umfasst 37 ECTS und richtet sich an Studieninteressierte, die begeistert von Osteuropa sind, seine Literatur und Kultur erkunden und eine slavische Sprache lernen möchten.

Im Rahmen einführender Veranstaltungen erhalten Sie einen grundsätzlichen Überblick über die Kultur der Slaven von ihren Anfängen über das 18. und 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart und erlangen Einsicht in Modelle, Methoden und Theorien der slavischen Philologie (Sprach- und Literaturwissenschaft). Anhand zeitgenössischer und historischer Texte schließen Sie auf Epochen, Strömungen, Gattungen und Stile und werden zum analytisch und methodisch reflektierten Sprechen und Schreiben über Literatur befähigt. In welchem Kontext wurde ein bestimmtes Werk verfasst? Wie ist es zu interpretieren?

Sie werden außerdem in die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt. Dazu gehört beispielsweise das Recherchieren in slavischen Datenbanken, Zitieren, Bibliographieren und Transliterieren kyrillischer Alphabete.
In Ihrem letzten Studienjahr legen Sie Ihre Spezialisierung wahlweise auf Sprachwissenschaft oder Literatur- und Kulturwissenschaft. So können Sie einen individuellen Schwerpunkt setzen und Ihr Wissen in der jeweiligen Disziplin vertiefen.

Im Rahmen Ihrer sprachpraktischen Ausbildung erlernen Sie eine slavische Sprache Ihrer Wahl.  An der Universität Freiburg können Sie

  • Ostslavistik (Russisch),
  • Westslavistik (Polnisch oder Tschechisch) oder
  • Südslavistik (Bulgarisch oder Bosnisch/Kroatisch/Serbisch) studieren.

 

Sie können diese Sprachen von Grund auf lernen oder Fortgeschrittenenkurse belegen und beherrschen sie zum Ende Ihres Studiums auf A2- beziehungsweise bei entsprechenden Vorkenntnissen auf B1/B2-Niveau. Auch möchten wir auf das gut ausgestattete Sprachlabor der Universität Freiburg hinweisen, in dem Sie Ihre Sprachkompetenz durch Eigenstudium weiter ausbauen können.

 

Was muss mitgebracht werden?

Um Slavistik zu studieren, sollten Sie Interesse an der Literatur und Kultur Osteuropas haben und Freude an Lektürearbeit und dem Erlernen von Sprachen mitbringen. Sie benötigen keine Vorkenntnisse in der slavischen Sprache Ihrer Wahl.

 

Das Studium befähigt Sie, sich wissenschaftlich mit kulturellen und philologischen Fragestellungen auseinanderzusetzen und sich ein eigenes fundiertes Urteil zu verschaffen. Diese Kompetenzen in Verbindung mit guten Grundkenntnissen einer slavischen Sprache können vor allem in sozialen und kulturellen, aber auch in politischen und wirtschaftlichen Bereichen eingesetzt werden. Die beruflichen Perspektiven hängen maßgeblich von der Wahl Ihres Hauptfaches ab.

Mögliche Berufsfelder:

  • Kulturmanagement und Kulturvermittlung (Planung von Konferenzen und Ausstellungen)
  • Internationale Austauschorganisationen, Goethe-Institute
  • Bildung und Weiterbildung
  • Tourismusbranche (Management, Reiseleitung)
  • Internationale Zusammenarbeit
  • Verlagswesen (Lektor*in, Recherche)

 

Eine Übersicht aller Kombinationsfächer zum Fach Slavistik für Studierende, die ihr B.A.-Studium zum WS 2013/14 oder später aufgenommen haben:

Altertumswissenschaften | Archäologische Wissenschaften | Bildungswissenschaft und Bildungsmanagement | Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft | English and American Studies/Anglistik und Amerikanistik | Ethnologie | Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie | FrankoMedia – Französische Sprache, Literatur und Kultur* | Geschichte | IberoCultura – Spanische Sprache, Literatur und Kultur | Islamwissenschaft | Judaistik | Klassische Philologie | Kunstgeschichte | Medienkulturwissenschaft | Musikwissenschaft | Neuere und Neueste Geschichte | Philosophie | Politikwissenschaft | Romanistik | Sinologie | Skandinavistik | Soziologie | Sportwissenschaft – Bewegungsbezogene Gesundheitsförderung* | Vorderasiatische Altertumskunde |

* Studienfächer, die mit dem Sternsymbol gekennzeichnet sind, sind für Studienanfänger nicht mehr wählbar.

Zu den Fächerkombinationen siehe auch die Informationen der "Gemeinsamen Kommission der Philologischen, Philosophischen und Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftlichen Fakultät". Dort finden Sie ebenfalls die Fächerkombinationen für Studierende, die ihr Studium vor dem WS 2012/13 aufgenommen haben. » mehr

Rechtlicher Hinweis
Bei den auf dieser Seite vom Dezernat 5 - Recht zur Verfügung gestellten Fassungen von Satzungen (insbesondere Zulassungsordnungen und Auswahlsatzungen sowie Studien- und Prüfungsordnungen) handelt es sich überwiegend um sogenannte Lesefassungen. Das heißt, in den Text der ursprünglichen Satzungen wurden jeweils alle nachfolgend vom Senat der Universität beschlossenen Änderungen eingearbeitet; bei den Bachelor- und Masterprüfungsordnungen handelt es sich in der Regel um Ausschnitte der jeweiligen Prüfungsordnung (Rahmenprüfungsordnung, fachspezifische Bestimmungen und Anlagen).
Alle Lesefassungen wurden mit großer Sorgfalt erstellt. Gleichwohl kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass hierbei unbemerkt Fehler unterlaufen sind. Rechtlich verbindlich sind daher allein die amtlich bekanntgemachten, das heißt in den Amtlichen Bekanntmachungen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau bzw. bis zum Jahr 2000 im Amtsblatt des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums veröffentlichten Satzungen und Änderungssatzungen.

Zentrale Studienberatung


Das Service Center Studium - Zentrale Studienberatung (ZSB) der Universität informiert und berät zu allen Fragen, die vor, zu Beginn und während des Studiums auftreten können. Wenn Sie darüber hinaus noch fachspezifische Fragen haben, können Sie sich auch an die jeweilige Studienfachberaterin / den jeweiligen Studienfachberater wenden.

Studienfachberatung


Christine Grillborzer
Slavisches Seminar der Universität Freiburg
Raum 02007
Werthmannstr. 14
79085 Freiburg
Tel.: +49 761 203-8319

christine.grillborzer@slavistik.uni-freiburg.de
Sprechstunde: Di und Mi 14-15 Uhr


Prüfungsamt


Werthmannstr.8/Rückgebäude, 79098 Freiburg
Fax: 0761 203-9267
http://www.geko.uni-freiburg.de

Bachelor- und Masterstudiengang, Lehramtsstudiengang gemäß GymPO I
Dr. Tobie Walther
Tel. 203-3221
tobie.walther@geko.uni-freiburg.de
Raum 02 010/2. OG
Sprechstunde: Dienstag 10.15-12.30 Uhr, Donnerstag 14.00-16.00 Uhr

Magister- und Promotionsstudiengang, Lehramtsstudiengang gemäß WPO
Annette Ehinger
Tel. 203-2011
annette.ehinger@geko.uni-freiburg.de
Raum 03 011/3. OG
Sprechstunde: Dienstag 10.15-12.30 Uhr, Donnerstag 14.00-16.00 Uhr

Achtung: In der vorlesungsfreien Zeit gelten gesonderte Sprechstunden, bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor einem Besuch.
  • Fachseite Slavistik
  • Slavistik OSA

    Der Online Studienwahl Assistent (OSA) gibt Ihnen eine realistische Vorschau auf Inhalte, Arbeitsabläufe und Anforderungen des entsprechenden Studienfachs an der Uni Freiburg. Das kostenlose Angebot bietet darüber hinaus Interviews mit Freiburger Studierenden, Selbsttests zu Interessen und Erwartungen und Beispielaufgaben aus der Studieneingangsphase. Ein individuelles Feedback soll Ihnen helfen, herauszufinden, ob das Studienfach tatsächlich zu Ihnen passt. OSAs zu weiteren Studienfächern gibt es unter http://www.osa.uni-freiburg.de.