Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Studienangebot Alle Studienfächer

Alle Studienfächer

Biologie

Master of Education (M.Ed.)


Sie interessieren sich für die komplexen Vorgänge und Zusammenhänge der Biologie und anderer Naturwissenschaften? Sie wollen erlernen, wie Sie biologische Inhalte so aufbereiten, dass Sie auch Ihre zukünftigen Schüler:innen davon begeistern – angefangen bei der Humanbiologie über Biodiversität bis hin zu Biotechnologie und Molekularbiologie? Sie möchten als Gymnasiallehrer:in Ihr Wissen an Schülerinnen und Schüler weitergeben? Dann studieren Sie den Master of Education Biologie an der Universität Freiburg!

Um den Master of Education im Fach Biologie erfolgreich studieren zu können, sollten Sie…

  • das Ziel haben, Lehrer:in zu werden.
  • Interesse an biologischen und naturwissenschaftlichen komplexen Vorgängen und Zusammenhängen besitzen.
  • Affinität zu den Bildungswissenschaften und der fachdidaktischen Forschung haben.
  • einen lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang absolviert haben oder einen vergleichbaren Abschluss besitzen.
Unterrichtssprache:

Deutsch

Studienbeginn:

Winter- und Sommersemester

Regelstudienzeit:

4 Semester für den gesamten Studiengang

ECTS-Punkte:

120

Zulassung: Erstsemester:

Mit besonderen Zugangsvoraussetzungen
Die Zugangsvoraussetzungen ergeben sich aus der Zulassungsordnung (siehe dazu unten die Box "Satzungen"). Nähere Informationen erhalten Sie auch bei der Fachstudienberatung.

Höhere Semester:

Mit besonderen Zugangsvoraussetzungen gemäß der Zulassungsordnung

Bewerbungsfrist: Erstsemester: Wintersemester: 01.06. - 15.07., Sommersemester: 01.12. - 15.01.
Höhere Semester: Bitte wenden Sie sich an die zuständige Studienfachberatung
Bewerbung: Während des Bewerbungszeitraums können Sie sich online bewerben.
Fakultätszugehörigkeit: Fakultät für Biologie

Im Studiengang Master of Education für das Lehramt Gymnasium (M.Ed.) kombinieren Sie zwei wissenschaftliche Fächer mit lehramtsspezifischen Kompetenzen. Ihr Studium gliedert sich dabei in fachwissenschaftliche und fachdidaktische Bereiche Ihrer beiden gewählten Fächer sowie bildungswissenschaftliche Anteile. Im Bereich der Fachwissenschaft und Fachdidaktik der Biologie sind die Module Humanbiologie, Biodiversität und Nachhaltigkeit, Biotechnologie und Molekularbiologie sowie Biologiedidaktik zu absolvieren.

Im Modul Humanbiologie befassen Sie sich in Seminaren mit der Biologie des Menschen und damit, wie Humanbiologie unterrichtet werden kann. Dabei erwerben Sie grundlegende, anschlussfähige humanbiologische Kenntnisse. Sie vertiefen ihre kritische Reflexionsfähigkeit und bewerten humanbiologische Themen sachlich und ethisch. Anhand ausgewählter Fachinhalte finden schulrelevante biologische Arbeitsweisen (z.B. Modellkompetenz, Erkenntnisgewinnung, ethische Diskussion) praktische Anwendung. Die Veranstaltung Biologie des Menschen wurde speziell für Lehramtsstudierende konzipiert und findet als „Flipped Classroom“ statt.

Das Modul Biodiversität und Nachhaltigkeit beinhaltet das Seminar Ökologische Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklung sowie das Seminar Bildung für nachhaltige Entwicklung – Umweltbildung. Hierbei lernen Sie, zentrale Konzepte nachhaltiger Entwicklung und aktuelle Themenfelder der Nachhaltigkeit mit ökologischem Bezug darzustellen und sowohl für das Unterrichtsfach Biologie als auch für eine fächerübergreifende Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu erschließen. Darüber hinaus belegen Sie eine Übung zur Freilandökologie, bei der Sie in Kleingruppen ökologische Exkursionen konzipieren und in der freien Natur durchführen.

Im Modul Biotechnologie und Molekularbiologie erwerben Sie in Übungen grundlegende und zukunftsweisende Kenntnisse im Bereich der Biotechnologie und molekularbiologischer Verfahren. Sie wenden Methoden im Labor an und vertiefen ihr Wissen auf Exkursionen in biotechnologischen Bereichen.

Im Modul Biologiedidaktik erhalten Sie einen Einblick in die Methoden der fachdidaktischen Forschung, welche sich grundlegend von der fachwissenschaftlichen Forschung in der Biologie unterscheiden. Sie interpretieren biologiedidaktische Forschungsergebnisse und leiten deren Bedeutung für den Unterricht im Fach Biologie ab.

Neben Ihren wissenschaftlichen Fächern konzentrieren Sie sich während Ihres Masterstudiums vor allem auf die lehramtsspezifischen Anteile. Im bildungswissenschaftlichen Bereich erwerben Sie fachübergreifende Kompetenzen, die es Ihnen ermöglichen, zukünftige Anforderungen in Ihrem Beruf als Lehrkraft erfolgreich zu bewältigen. Um die vom Kultusministerium beschlossenen Kompetenzbereiche zu vertiefen, belegen Sie Vorlesungen, Seminare und Workshops in folgenden Modulen:

  • Unterrichten
  • Erziehung und Sozialisation
  • Beurteilen und Fördern
  • Inklusion
  • Innovieren und Professionalisieren

 

Im dritten Mastersemester absolvieren Sie das Schulpraxissemester. In dieser 12-wöchigen Praktikumsphase erproben Sie Ihre bildungswissenschaftlichen sowie fachwissenschaftlichen Kenntnisse in der Praxis. Sie lernen verschiedene Unterrichtssituationen im Schulalltag kennen und gewinnen vertiefende Einblicke in das Lern-, Sozial- und Freizeitverhalten von Schüler:innen.

Ihre Masterarbeit können Sie sowohl im Bereich Bildungswissenschaften als auch in einem Ihrer gewählten Fächer verfassen.

 

Deshalb sollten Sie den Master of Education im Fach Biologie an der Universität Freiburg studieren:

  • Die lehramtsspezifischen Anteile bereiten Sie optimal auf das Referendariat vor.
  • Durch spannende praktische Projekte können Sie Konzepte für den Biologieunterricht, z.B. Exkursionen, in der Praxis erproben.
  • Sie profitieren von einer exzellenten, serviceorientierten Universitätsbibliothek sowie von einer Vielzahl an Spezialbibliotheken.
  • Die Fakultät für Biologie ist eine der forschungsstärksten Fakultäten der Universität Freiburg. Die Fakultät fördert die biologische Forschung und akademische Lehre auf international höchstem Niveau und bietet Forschenden, Lehrenden und Studierenden ein offenes Forum für Wissenschaft, Dialog und Begegnung.
  • Die Fachschaft Biologie bietet Ihnen bei allen studienbezogenen Angelegenheiten ein offenes Ohr.

Der Master of Education ist Teil der Lehrer:innen-Ausbildung und bereitet Sie auf eine Tätigkeit als

Gymnasiallehrer:in vor. Sofern Sie in der Sekundarstufe I+II unterrichten möchten, absolvieren Sie

nach dem Master of Education das Referendariat an einem Gymnasium.

 

Als Biolog:in können Sie darüber hinaus auch im außerschulischen Bereich tätig werden. Aufgrund Ihrer im Studium angeeigneten Fähigkeit zu komplexer und analytischer Denkweise kommen für Sie vielfältige Aufgabenstellungen und Tätigkeitsfelder in Frage. Auch außerhalb der „klassischen“ Biologie gibt es zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten und Nischen.

 

Mögliche Berufsfelder sind:

  • Labor: Gendiagnostik, Forschung und Entwicklung, Biotechnologie
  • Hochschule: Universitäre Laufbahn, Außeruniversitäre Forschungsinstitute
  • Kommunikation: Wissenschaftsjournalismus, Wissenschaftsredaktion, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Politikberatung
  • Unternehmen: Großindustrie (F&E, QM, Vertrieb etc.), Umwelt- oder Ressourcenschutzbeauftragte:r
  • Natur: Naturschutzverwaltung, Freiberufliche:r Gutachter:in, Technischer Umweltschutz

Bitte beachten Sie:
Ab dem Sommersemester 2020 können sich Abweichungen von einzelnen Regelungen der Zulassungsordnungen, Auswahlsatzungen und Aufnahmeprüfungssatzungen sowie der Studien- und Prüfungsordnungen aus der Corona-Satzung ergeben.

Rechtlicher Hinweis
Bei den auf dieser Seite vom Dezernat 5 - Recht zur Verfügung gestellten Fassungen von Satzungen (insbesondere Zulassungsordnungen und Auswahlsatzungen sowie Studien- und Prüfungsordnungen) handelt es sich überwiegend um sogenannte Lesefassungen. Das heißt, in den Text der ursprünglichen Satzungen wurden jeweils alle nachfolgend vom Senat der Universität beschlossenen Änderungen eingearbeitet; bei den Bachelor- und Masterprüfungsordnungen handelt es sich in der Regel um Ausschnitte der jeweiligen Prüfungsordnung (Rahmenprüfungsordnung, fachspezifische Bestimmungen und Anlagen).
Alle Lesefassungen wurden mit großer Sorgfalt erstellt. Gleichwohl kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass hierbei unbemerkt Fehler unterlaufen sind. Rechtlich verbindlich sind daher allein die amtlich bekanntgemachten, das heißt in den Amtlichen Bekanntmachungen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau bzw. bis zum Jahr 2000 im Amtsblatt des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums veröffentlichten Satzungen und Änderungssatzungen.

Zentrale Studienberatung


Das Service Center Studium - Zentrale Studienberatung (ZSB) der Universität informiert und berät zu allen Fragen, die vor, zu Beginn und während des Studiums auftreten können. Die School of Education „Freiburg Advanced Center of Education“ (FACE) bietet Beratung speziell für Interessierte am Abschluss Master of Education. Wenn Sie darüber hinaus noch fachspezifische Fragen haben, können Sie sich auch an die jeweilige Studienfachberatung wenden.

Studienfachberatung


Studiengangkoordinatorin
Dr. Janina Kirsch
Fakultät für Biologie
Altbau, Raum A 307, Gebäude 2
Schänzlestraße 1
79104 Freiburg
Tel.: +49 761 203-2895
Fax: +49 761 203-2894

studium@biologie.uni-freiburg.de
Sprechstunde: (persönlich): Mo-Fr 10:30-12:00 Uhr


Prüfungsamt


PD Dr. Sebastian Schwenzfeuer
Geschäftsführung
Tel: +49 (0)761 / 203 – 5502
sebastian.schwenzfeuer@zv.uni-freiburg.de

Ramona Rabe
Sachbearbeitung
Sprechzeiten: Mo, Mi & Do vormittags
Tel: +49 (0)761 / 203 – 54266
zentralespruefungsamt@face.uni-freiburg.de

Postanschrift:
Zentrales Prüfungsamt Master of Education
FACE
Bismarckallee 22
79085 Freiburg