Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Studienangebot Alle Studienfächer

Alle Studienfächer

Mittelalter- und Renaissance-Studien

Master of Arts (M.A.)


Der Masterstudiengang Mittelalter- und Renaissance-Studien richtet sich an Studierende, die in ihrem ersten, abgeschlossenen Studium einen Schwerpunkt im Bereich der Mediävistik und/oder der Renaissanceforschung ausgebildet haben oder dies mit diesem Masterstudiengang tun möchten. Mehr als zwölf verschiedene Einrichtungen unterstützen das Mittelalterzentrum der Freiburger Universität, an dem der Studiengang angesiedelt ist, sodass Sie hier interdisziplinär ausgebildet werden. Sie können Ihre bisherigen Interessen fortführen und gleichzeitig Themen, Methoden und Theorien benachbarter Fächer kennen- und anwenden lernen. Das praxisorientierte Modul des Studiengangs fördert zudem Ihre berufliche Qualifikation.

 

Um den Master in Mittelalter- und Renaissance-Studien erfolgreich zu studieren, sollten Sie…

  • Interesse am Mittelalter und der beginnenden Neuzeit um 1500 mitbringen, zum Beispiel an mediävistischer Literatur, Musik, Kunst, an Recht und Gesellschaft sowie an den Ereignissen, geistlichen und geistigen Strömungen und Umbrüchen dieser Zeit.
  • sich gerne auf historische Exkurse begeben und theoretisch sowie praktisch im Rahmen von Forschungsprojekten, Exkursionen und/oder Praktika Ihr mediävistisches Wissen erweitern wollen.
  • gerne mediävistische Prozesse nachvollziehen, vergleichen, verknüpfen und verbinden und dabei Ihre wissenschaftlich-akademischen Fähigkeiten und Kompetenzen weiterentwickeln wollen.
  • Lust auf Vernetzung haben, sowohl innerhalb der unterschiedlichen Fächer, als auch mit außeruniversitären Einrichtungen wie Museen, Archiven, Verlagen etc.
Unterrichtssprache:

Deutsch

Studienbeginn:

Winter- und Sommersemester

Regelstudienzeit:

4 Semester für den gesamten Studiengang

ECTS-Punkte:

120

Zulassung: Erstsemester:

Mit besonderen Zugangsvoraussetzungen
Die Zugangsvoraussetzungen ergeben sich aus der Zulassungsordnung (siehe dazu unten der Abschnitt "Satzungen"). Nähere Informationen erhalten Sie auch bei der Fachstudienberatung.

Höhere Semester:

Mit besonderen Zugangsvoraussetzungen gemäß der Zulassungsordnung

Bewerbungsfrist: Erstsemester: Wintersemester: bis 15.07., Sommersemester: bis 31.01.
Höhere Semester: Bitte wenden Sie sich an die zuständige Studienfachberatung
Bewerbung: Eine Bewerbung für dieses Fach ist nur während des Bewerbungszeitraums möglich und erfolgt online.
Fakultätszugehörigkeit: Philosophische Fakultät

Der interdisziplinäre Masterstudiengang bietet Ihnen durch eine große Anzahl unterschiedlicher Veranstaltungen und Kooperationen die Möglichkeit, eine vielseitige Epoche der menschlichen Geschichte kennenzulernen und diese nach individuellem Interesse zu vertiefen. Das Studium ist in vier Hauptbereiche gegliedert: Curriculum commune, curriculum individuale, curriculum particulare und curriculum quodlibetale.

 

Das curriculum commune bezieht sich auf interdisziplinäre und methodologische Veranstaltungen, in welchen Sie diverse Ringvorlesungen und Ringseminare belegen. Neben einer Exkursion und der Planung und Präsentation eines Forschungsprojektes absolvieren Sie außerdem eine praxisbezogene Veranstaltung oder ein Praktikum.

 

Ihr fachlicher Schwerpunkt wird im Rahmen des curriculum individuale durch zwei Masterseminare gesetzt. Wählen Sie dabei aus dem großen Angebot an Seminaren, welche unter anderem mittelalterliche Wissenskulturen, Literatur (Freiburger) Handschriften, Wechselwirkungen von Malerei und Druckgrafik um 1500, Geschichte des Freiburger Stadtrechts oder Frauenspiritualität thematisieren. In Ihrem gewählten thematischen Spezialisierungsbereich wird zum Ende des Studiums zudem die Masterarbeit verfasst.

 

Im curriculum particulare wird fächerübergreifendes Wissen und Methodik durch den Besuch von Veranstaltungen aus dem gesamten mediävistischen Spektrum an der Universität Freiburg gefördert. Innerhalb dieses Moduls eignen Sie sich Wissen aus zwei der Bereiche Wissen und Weisheit, Sprache undLiteratur sowie Geschichte und Kultur an. Dabei stehen Ihnen Lehrveranstaltungen aus 16 weiteren Instituten, Abteilungen, Seminaren und Fakultäten in Freiburg zur Auswahl, sodass ein fächerübergreifendes Studium möglich ist. Unter die kooperierenden Fächer fallen:

 

  • Abteilung Archäologie des Mittelalters
  • Abteilung für Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte
  • Deutsches Seminar
  • Englisches Seminar
  • Historisches Seminar
  • Kunstgeschichtliches Institut
  • Abteilung Landesgeschichte
  • Abteilung für Lateinische Philologie des Mittelalters
  • Musikwissenschaftliches Seminar
  • Orientalisches Seminar
  • Philosophisches Seminar
  • Institut für Rechtsgeschichte und geschichtliche Rechtsvergleichung
  • Romanisches Seminar
  • Skandinavisches Seminar
  • Slavisches Seminar
  • Theologische Fakultät

 

Im Rahmen des Moduls curriculum quodlibetale eignen Sie sich mediävistisches Wissen aus frei wählbaren Lehrveranstaltungen der Universität Freiburg an. Hier können Sie außerhalb Ihres Hauptfaches Einblicke in mediävistische Disziplinen erhalten und Ihre Kenntnisse sowie Fähigkeiten erweitern, oder aber einen weiteren individuellen Schwerpunkt setzen.

 

Im letzten Semester Ihres Studiums verfassen Sie Ihre Masterarbeit zu einem Thema, das Sie in enger Absprache mit Ihrer Betreuerin oder Ihrem Betreuer selbst wählen.

 

Das im Jahr 2006 gegründete Mittelalterzentrum ist eine akademisch-wissenschaftliche Einrichtung, die Interdisziplinarität und Kommunikation vereint und mediävistische Inhalte tiefgreifend erforscht. Dabei sind 16 Disziplinen aus der philologischen, philosophischen und der theologischen Fakultät der Universität Freiburg beteiligt. Regelmäßig werden interdisziplinäre Ringvorlesungen präsentiert und (inter-)nationale Forschungsprojekte durchgeführt. Dabei profitieren Sie als Studierende:r der Mittelalter- und Renaissance-Studien von dem großen institutionellen mediävistischen Netzwerk des Mittelalterzentrums. Zudem begleitet Sie das Mittelalterzentrum bei den ersten Berufserfahrungen und unterstützt diese beispielsweise bei der Suche nach einer Praktikumsstelle für das Praxismodul.

 

Darüber hinaus arbeitet das Mittelalterzentrum mit diversen Kooperationspartnern zusammen, um praxisnahe Forschung zu garantieren. Zu diesen Partnern zählen unter anderem:

  • das Augustinermuseum Freiburg,
  • das Erzbischöfliche Archiv,
  • das Generallandesarchiv Karlsruhe,
  • das Landesarchiv Baden-Württemberg,
  • der Jan Thorbecke Verlag,
  • die Monumenta Germaniae Historica München,
  • das Stadtmuseum Freiburg,
  • das Universitätsarchiv Freiburg,
  • die Universitätsbibliothek Freiburg.

 

Profitieren Sie außerdem vom EUCOR-Programm der Universität Freiburg und erwerben Sie mediävistisches Wissen im Rahmen von transnationalen Masterseminaren und weiteren Lehrveranstaltungen. Die EUCOR-Kooperation mit den Universitäten in Strasbourg und Basel ermöglicht es Ihnen, weitere Veranstaltungen am Oberrhein frei zu besuchen.

 

 

Warum sollten Sie MaRS an der Universität Freiburg studieren?

Mit diesem abwechslungsreichen und interdisziplinär aufgestellten Studiengang vertiefen Sie nicht nur inhaltliches Wissen über mediävistische Inhalte, sondern erwerben darüber hinaus wichtige methodologische Kompetenzen, wie etwa Analytik, Vergleichen und Verknüpfen, selbständiges und eigenorganisiertes Arbeiten sowie wissenschaftliches Denken. Die Mittelalter- und Renaissance-Studien werden von mehr als zwölf Einrichtungen der Universität Freiburg getragen, was die Auseinandersetzung mit interdisziplinären und übergreifenden Ansätzen und Theorien der Mediävistik intensiviert. Sie erhalten Einblicke in mediävistische Archive, Museen und weitere Institutionen und können sich durch interdisziplinäre Kontakte ein Netzwerk aufbauen. Des Weiteren bietet dieser Studiengang Ihnen die Möglichkeit, im Rahmen diverser Exkursionen und praktischen Übungen selbst in die mittelalterliche Welt abzutauchen und sich beispielsweise an die Herstellung von Pergament zu wagen.

Mit einem Masterabschluss in Mittelalter- und Renaissance-Studien öffnen sich vor allem Möglichkeiten im kulturellen und akademischen Bereich. Durch Ihre vielseitigen Kompetenzen und Fähigkeiten finden Sie Karrieremöglichkeiten in den Bereichen:

  • Museen
  • Archiven
  • Bibliotheken
  • Verlagen
  • Wissenschaftsmanagement

 

Der Masterstudiengang etabliert darüber hinaus ein geeignetes Fundament für eine anschließende Promotion und eine wissenschaftliche Karriere.


Bitte beachten Sie:
Ab dem Sommersemester 2020 können sich Abweichungen von einzelnen Regelungen der Zulassungsordnungen, Auswahlsatzungen und Aufnahmeprüfungssatzungen sowie der Studien- und Prüfungsordnungen aus der Corona-Satzung ergeben.

Rechtlicher Hinweis
Bei den auf dieser Seite vom Dezernat 5 - Recht zur Verfügung gestellten Fassungen von Satzungen (insbesondere Zulassungsordnungen und Auswahlsatzungen sowie Studien- und Prüfungsordnungen) handelt es sich überwiegend um sogenannte Lesefassungen. Das heißt, in den Text der ursprünglichen Satzungen wurden jeweils alle nachfolgend vom Senat der Universität beschlossenen Änderungen eingearbeitet; bei den Bachelor- und Masterprüfungsordnungen handelt es sich in der Regel um Ausschnitte der jeweiligen Prüfungsordnung (Rahmenprüfungsordnung, fachspezifische Bestimmungen und Anlagen).
Alle Lesefassungen wurden mit großer Sorgfalt erstellt. Gleichwohl kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass hierbei unbemerkt Fehler unterlaufen sind. Rechtlich verbindlich sind daher allein die amtlich bekanntgemachten, das heißt in den Amtlichen Bekanntmachungen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau bzw. bis zum Jahr 2000 im Amtsblatt des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums veröffentlichten Satzungen und Änderungssatzungen.

Zentrale Studienberatung


Das Service Center Studium - Zentrale Studienberatung (ZSB) der Universität informiert und berät zu allen Fragen, die vor, zu Beginn und während des Studiums auftreten können. Wenn Sie darüber hinaus noch fachspezifische Fragen haben, können Sie sich auch an die jeweilige Studienfachberaterin / den jeweiligen Studienfachberater wenden.

Studienfachberatung


Koordinatorin
JProf. Dr.  Julia  von Ditfurth
Kunstgeschichtliches Institut
KG III, R. 3334
Platz der Universität 3
79085 Freiburg
Tel.: Tel: +49 761 203-3084

mittelalterzentrum@philosophie.uni-freiburg.de
Sprechstunde: 

Donnerstag, 14-15 Uhr, nach telefonischer Anmeldung

 

 

 




Prüfungsamt


Werthmannstr.8/Rückgebäude, 79098 Freiburg
Fax: 0761 203-9267
http://www.geko.uni-freiburg.de

Bachelor- und Masterstudiengang, Lehramtsstudiengang gemäß GymPO I
Dr. Tobie Walther
Tel. 203-3221
tobie.walther@geko.uni-freiburg.de
Raum 02 010/2. OG
Sprechstunde: Dienstag 10.15-12.30 Uhr, Donnerstag 14.00-16.00 Uhr

Magister- und Promotionsstudiengang, Lehramtsstudiengang gemäß WPO
Annette Ehinger
Tel. 203-2011
annette.ehinger@geko.uni-freiburg.de
Raum 03 011/3. OG
Sprechstunde: Dienstag 10.15-12.30 Uhr, Donnerstag 14.00-16.00 Uhr

Achtung: In der vorlesungsfreien Zeit gelten gesonderte Sprechstunden, bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor einem Besuch.