Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Bewerbung Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Für Studienbewerber/innen mit deutschem Abitur, Bildungsinländer/innen und EU/EWR-Bewerber/innen

HN17050880-755x155.png

Fragen Sie auch gerne mehr! Die Hotline oder die Kurzinfo des Service Center Studiums steht Ihnen hier zur Verfügung:
Tel: +49 (0)761 203-4246 oder studienberatung@service.uni-freiburg.de
Sprechzeiten: Mo – Do 9.00 – 16.30 Uhr, Fr 9.00 – 12.00 Uhr

 


 

Für die meisten Fächer bewerben Sie sich direkt bei der Universität Freiburg über das Online-Portal. Dort werden Sie – je nach Abschluss und Ihrer persönlichen Ausgangssituation (Bewerbung als Erstsemester, höheres Fachsemester, deutsches Abitur, nicht-deutsches Abitur etc.) direkt zu dem für Sie richtigen Verfahren geleitet.
Ausnahmen bestehen für die Fächer Humanmedizin, Pharmazie und Zahnmedizin. Hier bewerben Sie sich über www.hochschulstart.de
Über https://dosv.hochschulstart.de/bewerber registrieren Sie sich vor der Onlinebewerbung der Uni Freiburg  für die Fächer, welche in das Dialogorientierte Serviceverfahren (DoSV) einbezogen sind.

Die "Altabiturientenfrist" (bis 31. Mai) gilt nur für die Bewerbung über hochschulstart.de und betrifft ausschließlich die Fächer Humanmedizin, Pharmazie und Zahnmedizin.

Nein. Als deutscher Staatsbürger/deutsche Staatsbürgerin  oder Bildungsinländer/in( EU-Bürger/innen und Bürger/innen aus den Staaten des EWR sowie internationale Bewerber/innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung) können sich spätestens bis eine Woche vor Vorlesungsbeginn für zulassungsfreie Fächer (auch ohne vorherige Bewerbung) einschreiben. Die erforderlichen Hinweise und Unterlagen zur Immatrikulation finden Sie hier.

Hinweis: EU-Bürger/innen und Bürger/innen aus den Staaten des EWR sowie internationale Bewerber/innen müssen sich für einen zulassungsfreien Studiengang auch bis spätestens eine Woche vor Vorlesungsbeginn bewerben. Die Hinweise zur Bewerbung finden Sie hier.

Dies steht in der Regel erst kurz vor dem jeweiligen Bewerbungsbeginn fest. Einen Überblick über alle aktuell zulassungsbeschränkten Fächer finden Sie im Merkblatt für Studienfänger bzw. dem Merkblatt für die Zulassung in höhere Semester.

Die entsprechenden Informationen für die einzelnen Fächer finden Sie während den jeweiliegenden Bewerbungsfristen über die Studiengangliste.

Nein. Beim Bewerbungsschluss für Fächer mit Zulassungsbeschränkungen handelt es sich um eine Ausschlussfrist.
Dies bedeutet, dass nach dem Bewerbungsschluss eingehende Unterlagen leider nicht mehr berücksichtigt werden dürfen.
Nur bei fristgerechter Bewerbung für die Zulassung in ein höheres Semester können Scheine und Prüfungsleistungen, welche noch während des Semesters erworben bzw. abgelegt werden, nachgereicht werden (für das Wintersemester bis spätestens 20.09. und für das Sommersemester bis spätestens 20.03.).

Bewerberinnen und Bewerber, die nicht EU/EWR-Staatsangehörige/r sind und/oder kein deutsches Abiturzeugnis haben, können am Losverfahren nicht teilnehmen.
Losverfahren werden in denjenigen Studiengängen durchgeführt, die zulassungsbeschränkt sind und in denen nicht alle Studienplätze angenommen wurden. Sind nach dem letzten Nachrückverfahren noch Studienplätze frei, werden diese in einem Losverfahren vergeben. Die Antragstellung für die Teilnahme am Losverfahren hat online und für jeden gewünschten Studiengang gesondert zu erfolgen. Bewerbungsfrist für das Wintersemester ist jeweils vom 1. September - 30. September, Bewerbungsfrist für das Sommersemester ist jeweils vom 1. März - 31. März. Anträge, die außerhalb dieser Fristen eingehen, werden nicht berücksichtigt.
Das Online-Bewerbungsportal für das Losverfahren ist nur während der oben genannten Fristen geöffnet.

Die Bewerbung im Rahmen des Losverfahrens erfolgt ausschließlich online.

Versand der Bescheide für das Wintersemester:
Für Studienanfänger/innen: Anfang/Mitte August. Der Zeitraum für die Immatrikulation wird im Zulassungsbescheid mitgeteilt.
Für höhere Semester:

  1. für Fächer mit Zulassungsbeschränkungen: erst nach dem 20.09.
  2. für Fächer ohne Zulassungsbeschränkungen: Anfang September


Versand der Bescheide für das Sommersemester:
Für Studienanfänger/innen: Anfang Februar. Der Zeitraum für die Immatrikulation wird im Zulassungsbescheid mitgeteilt.
Für höhere Semester:

  1. für Fächer mit Zulassungsbeschränkungen: erst nach dem 20.März
  2. für Fächer ohne Zulassungsbeschränkungen: Anfang Februar

Über Bedeutung und Aufbau der verschiedenen Abschlüsse, die Sie an der Universität Freiburg ablegen können, klärt Sie die Seite "Studienabschlüsse" auf.
Besonderheiten für die Bewerbung finden Sie im folgenden.

  • Polyvalenter Zwei-Hauptfächer Bachelor mit Option Lehramt  Gymnasium
    Hierfür ist die Immatrikulation in zwei Hauptfächern erforderlich.
    Die Fächer können beliebig miteinander kombiniert werden.
    Welcher akademische Grad (B.A. oder B.Sc.) verliehen wird, ist davon abhängig, in welchem Fach die Bachelorarbeit verfasst wird.
    Im Rahmen des polyvalenten Zwei-Hauptfächer-Bachelorstudiengangs besteht die Möglichkeit, entweder ein auf das Lehramt Gymnasium bezogenes Bachelorstudium zu absolvieren oder zwei Hauptfächer zu kombinieren und bei der Studiengestaltung eigene Akzente zu setzen (Option Individuelle Studiengestaltung).

    Hinweis für Bewerber/innen, die in Baden-Württemberg zum Vorbereitungsdienst zugelassen werden möchten oder in den öffentlichen Schuldienst eingestellt werden möchten:
    Im Fach Katholische Theologie  ist die konfessionelle Zugehörigkeit erforderlich und eine Kombination mit dem Fach Philosophie/Ethik ausgeschlossen.

  • Staatsexamen (nicht Lehramt)
    Hierfür ist nur die Immatrikulation im Hauptfach erforderlich.
     
  • Bachelor of Arts (B.A.)
    Hierfür ist die Immatrikulation in 1 Hauptfach und 1 Nebenfach erforderlich. Bitte beachten Sie die Fächerkombinationsmöglichkeiten sowie die besonderen Bestimmungen für einzelne Fächerverbindungen.
    Ausnahme:
    Für den Abschluss Bachelor of Arts im Fach Katholisch-Theologische Studien ist nur die Immatrikulation in diesem Hauptfach erforderlich.
     
  • Bachelor of Science (B.Sc.)
    Hierfür ist die Immatrikulation in einem Hauptfach erforderlich.
    Ausnahmen:
    Für den Abschluss Bachelor of Science in den Fächern Umweltnaturwissenschaften und Waldwirtschaft und Umwelt ist die Immatrikulation in 1 Hauptfach und 1 Nebenfach erforderlich (bitte beachten Sie die  Hinweise in der Studienfächerübersicht).
     
  • Magisterstudiengang Katholische Theologie
    Abschluss Magister Theologiae
    Abschluss Magister Theologiae-Kirchliches Examen
    Hier ist nur die Immatrikulation im Hauptfach Katholische Theologie erforderlich.
     
  • Bachelor of Liberal Arts and Sciences
    Hierfür ist nur die Immatrikulation im Hauptfach Liberal Arts and Sciences erforderlich.
     
  • Master
    Die Bewerbungs- und Einschreibungsmodalitäten für einen Masterstudiengang werden von den einzelnen Fachbereichen geregelt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen deshalb an die jeweiligen Fachstudienberater. Nähere Informationen zu den angebotenen Masterstudiengängen finden Sie in der Studiengangliste.


Bitte beachten Sie, dass eine Einschreibung nur in eine vollständige Studiengangskombination erfolgen kann.

In diesem Fall  ist die Frage - aufgrund der Regelung über die Vorwegauswahl - mit ja zu beantworten.

Wenn Sie nach Ablauf Ihres Dienstes Ihr Studium an der Universität Freiburg aufnehmen möchten, müssen Sie sich hierfür innerhalb der jeweiligen Bewerbungsfrist erneut bewerben und einen Antrag auf Vorwegauswahl stellen.

Vorwegauswahl bedeutet:
Studienbewerber, die einen der folgenden Dienste:

  1. ein freiwilliger Wehrdienst, ein Wehrdienst bis zur Dauer von 3 Jahren,
  2. ein Zivildienst sowie Dienste im Ausland gemäß § 14 b Zivildienstgesetz (ZDG),
  3. ein freiwilliges soziales Jahr, ein freiwilliges ökologisches Jahr, ein Europäischer Freiwilligendienst, ein internationaler Jugendfreiwilligendienst, ein Bundesfreiwilligendienst oder die Förderprogramme „Weltwärts“ (http://weltwaerts.de) und „Kulturweit“ (http://kulturweit.de) von jeweils mindestens sechsmonatiger Dauer,
  4. ein mindestens zweijähriger Dienst als Entwicklungshelfer oder
  5. eine Betreuung oder Pflege eines leiblichen/adoptierten Kindes unter 18 Jahren oder eines pflegebedürftigen sonstigen Angehörigen bis zur Dauer von 3 Jahren

geleistet haben, werden in dem im Hauptantrag genannten Studiengang vorweg ausgewählt, wenn sie bei oder nach Beginn ihres Dienstes oder der Pflegetätigkeit von der Universität Freiburg oder von hochschulstart.de bzw. der ZVS an der Universität Freiburg in diesem Studiengang zugelassen waren und den Studienplatz aus den vorgenannten Gründen nicht annehmen konnten. Dem Antrag sind eine Dienstzeitbescheinigung und eine Kopie des damaligen Zulassungsbescheides beizufügen

Das Studium beginnt jeweils im Oktober bzw. im April; den genauen Beginn der Vorlesungszeit erfahren Sie hier.
Die Einführungsveranstaltungen beginnen i. d. Regel eine Woche vor dem offiziellen Vorlesungsbeginn.
Informationen über die Veranstaltungen in der Einführungswoche erhalten Sie als  Studienanfänger/in direkt vom jeweiligen Fachbereich oder von der jeweiligen Fakultät; bei Rückfragen wenden Sie sich an die Hotline des Service Center Studiums unter 0761-203-4246.

Mit dem Erwerb der Fachhochschulreife besitzen Sie die Zulassungsvoraussetzung für eine Fachhochschule, nicht jedoch für ein Studium an einer Universität in Baden-Württemberg.

Die fachgebundene Hochschulreife (mit Nachweis einer Fremdsprache) berechtigt Sie zum Studium bestimmter Studiengänge an einer Hochschule (diese sind in Ihrem Zeugnis genannt).

Hinweis zur Deltaprüfung
Nach dem Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg vom 1.4.2014  (§58 Abs. 2 Nr. 4) berechtigt eine in Baden-Württemberg anerkannte schulische Qualifikation (Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife) und eine Aufbauprüfung (Deltaprüfung) zum Studium eines Bachelorstudiengangs an allen Hochschulen. Zur Deltaprüfung wird zugelassen, wer eine fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife besitzt und die Aufnahme eines Studiums in einem Bachelorstudiengang anstrebt, zu dem die erworbene Hochschulreife nicht berechtigt. 
Weitere Informationen zum Ablegen der Deltaprüfung

Beruflich Qualifizierte können auch ohne Abitur unter  besonderen Voraussetzungen eine Hochschulzugangsberechtigung erlangen. In diesen Fällen wenden Sie sich bitte an Frau Sabine Kupferschmidt (oder telefonisch unter 0761-20397848) oder informieren Sie sich hier.

Bei der Online-Bewerbung können Sie einen Hauptantrag und bis zu zwei Hilfsanträge stellen. Der Hauptantrag hat dabei Priorität.
Eine Bewerbung für zulassungsfreie Fächer ist nicht erforderlich, da Sie sich für zulassungsfreie Fächer bis 1 Woche vor Vorlesungsbeginn einschreiben können.
Eine Zulassung für ein zulassungsbeschränktes Fach im Rahmen des Hilfsantrages kann nur dann erfolgen, wenn zuvor alle Bewerber/Bewerberinnen, welche dieses Studienfach im Hauptantrag gewählt haben, zugelassen sind und noch Plätze frei sind.

Das Studierendensekretariat führt nach Bewerbungsschluss (15.7.) zunächst ein sogenanntes Hauptverfahren durch. Im Hauptverfahren wird nur über die Hauptanträge entschieden, die von allen Bewerber/innen gestellt wurden. Danach noch frei gebliebene Studienplätze werden im Nachrückverfahren vergeben. Dabei werden auch die Hilfsanträge aller Bewerber/innen berücksichtigt. Falls Sie also im Hauptverfahren nicht zugelassen wurden, wird im 1. Nachrückverfahren erneut geprüft, ob Sie in dem an erster Stelle (Hauptantrag) genannten Studiengang zugelassen werden können. Ist dies wiederum nicht möglich wird geprüft, ob eine Zulassung für die in den Hilfsanträgen genannten  Studiengänge möglich ist. Im Falle einer Zulassung in einem dieser Studiengänge nehmen Sie an den weiteren Nachrückverfahren nicht mehr teil.
Das bedeutet: Sofern Sie in allen Nachrückverfahren nur mit dem Studiengang Ihres Hauptantrags teilnehmen wollen, dürfen Sie keine Hilfsanträge stellen.

Nein, da eine Einschreibung nur in  eine vollständige Kombination möglich ist.
Wenn Sie sich einschreiben möchten, müssen Sie ein zulassungsfreies Hauptfach oder ein zulassungsfreies Nebenfach dazunehmen.

Die Wartesemester können im Zulassungsverfahren für zulassungsbeschränkte Fächer eine Rolle spielen. Sie erhöhen Ihre Chancen auf Zulassung in einem zulassungsbeschränkten Fach, wenn Sie Wartesemester nachweisen können. Diese ergeben sich aus dem Datum Ihrer Hochschulzugangsberechtigung (Abitur).

Als Wartesemester zählen alle vollen Halbjahre (1.04.bis 30.09.eines Jahres und 1.10.bis 31.3.des folgenden Jahres), die seit dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung/des Abiturs bis zur Aufnahme eines Studiums verstrichen sind und in denen Sie nicht an einer Hochschule in Deutschland eingeschrieben waren. Diese Semester nach Ihrem Abitur zählen automatisch als Wartezeit.

Es wird nur ein Antrag berücksichtigt. Sollten Sie dennoch mehrere Anträge einreichen, gilt nur der zuletzt fristgerecht bei der Universität eingegangene Antrag.
Einen alternativen Studienwunsch können Sie in Ihrer Bewerbung als Hilfsantrag vermerken.

Ausnahme: Wenn Sie sich für Fächer im Rahmen des Dialogorientierten Verfahrens (DoSV) bewerben, können Sie sich darüber hinaus noch für einen weiteren zulassungsbeschränkten Studiengang  bei der Universität Freiburg  oder für eines der Fächer im zentralen Vergabeverfahren über hochschulstart.de (Humanmedizin, Zahnmedizin oder Pharmazie) bewerben.

Nein, die Immatrikulation können Sie auch schriftlich beantragen.

Sollten Sie die Immatrikulation z.B. wegen Abwesenheit nicht selbst vornehmen können, können Sie eine Person ihres Vertrauens (z.B. Eltern, Geschwister) mit der Durchführung der Immatrikulation schriftlich bevollmächtigen. Die Vollmacht sowie eine Kopie des Personalausweises des/der Bevollmächtigten ist den Unterlagen zur Immatrikulation beizufügen.
Hinweise und Unterlagen für die Immatrikulation

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an die Hotline oder die Kurzinfo des Service Center Studiums wenden.

Die Bewerbungs- und Einschreibungsmodalitäten für einen Masterstudiengang werden von den einzelnen Fachbereichen geregelt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen deshalb an die jeweiligen Fachstudienberater. Nähere Informationen zu den angebotenen Masterstudiengängen finden Sie in der Studiengangliste.