Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Beratung Austauschprogramme und … ERASMUS+

ERASMUS+

erasmus charta portlet

 

Über Erasmus+

In ERASMUS+ werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammengefasst. ERASMUS+ ist mit einem Budget in Höhe von rund 14,8 Mrd. Euro ausgestattet und umfasst den Zeitraum 2014–2020. Das Dachprogramm enthält die Teilprogramme Comenius (Schulbildung), Erasmus (Hochschulbildung), internationale Hochschulbildung (Erasmus Mundus), Leonardo (Berufsbildung), Grundtvig (Erwachsenenbildung), Jugend in Aktion (Jugend) und Sport (insbesondere Breitensport).

 
Schweizer Hochschulen sind nicht am ERASMUS+ Programm (Bereich Mobilität, Key Action I) beteiligt. Die Schweizer Regierung hat allerdings im Rahmen des Swiss-European Mobility Programme entsprechende Mittel bereitgestellt, um einen Austausch für Studierende, Lehrende und Verwaltungspersonal durchzuführen. Diese Übergangsregelung gilt bis 2020, dem Ende von ERASMUS+, und wird parallel zur neuen Programmgeneration von ERASMUS+ ab 2021 erneuert.

 
Die Universität Freiburg ist mit ihrer Beteiligung am ERASMUS+-Programm sehr erfolgreich. Der Bereich des Studienaufenthaltes an unseren europäischen Partnerfächern wird durch das Erasmus-Büro ider Universität in Zusammenarbeit mit vielen Fachkoordinatorinnen und Koordinatoren in den einzelnen Fächern organisiert.

Erasmus+ an der Uni Freiburg

Rund 50 Studienfächer der Universität Freiburg beteiligen sich am Hochschulprogramm ERASMUS+. Die Fächer haben mit über 300 europäischen Partnerhochschulen in über 30 Ländern Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen und bieten mehr als 1.700 Austauschplätze für Studierende an. Alle an ERASMUS+ beteiligten Fächer der Uni Freiburg haben Erasmus-FachkoordinatorInnen bestimmt, welche für Auswahl und Betreuung der Erasmus+-Studierenden verantwortlich sind.

Die Grundlage für die ERASMUS+-Studienaufenthalte und somit auch für die ERASMUS+-Mobilitätszuschüsse für die Studierenden bilden interinstitutionelle Vereinbarungen zwischen der Universität Freiburg und den europäischen Partnerhochschulen. Auf Fachebene werden in den Vereinbarungen die Anzahl der Austauschstudierenden, die Aufenthaltsdauer und die Anforderungen an das Studien- und Sprachniveau festgelegt.

Darüber hinaus gibt es mit einzelnen Fachbereichen über das ERASMUS+ Programm mit Partnerländern Kooperationen außerhalb von Europa. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Kontakt

Die persönliche Sprechstunde für Erasmusstudierende (Incomings und Outgoings) findet zu folgenden Terminen in der Werthmannstraße 6, 3. Obergeschoss, Raum 3.007 statt:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 9 – 12 Uhr
  • Donnerstag: 14 – 16 Uhr

Die persönliche Sprechstunde ist eine offene Sprechstunde. Sie benötigen keinen Termin.

Die virtuelle Sprechstunde findet über Zoom jeweils mittwochs zwischen 11 Uhr und 12 Uhr statt.

Hier finden Sie die Anmeldung:


Sie erreichen uns per E-Mail und Telefon auf folgendem Weg:

Tel.: +49 761/203 4207

Erasmus+ Hochschulkoordination

Daniel Weiß


Tel.: +49 761/203 4269

Erasmus+ Hochschulkoordination International Credit Mobility

Greta Matthis


Tel.: +49 761/203-95189

Erasmus+ Koordination Incoming Exchange

Meike Müller-Heuss


Tel.: +49 761/203-97566

Erasmus+ Koordination Finanzen

Luitgard Scheidler


Tel.: +49 761/203-4375

Erasmus+ Data Management

Julianne Hormann


Tel.: +49 761/203 9655

Erasmus+ Assistenz

Maximilian Foitzik

Erasmus+ Inter-Institutional Agreements

 

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.