Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite ERASMUS+ ERASMUS für Europäische … Studieren an der Uni Freiburg

Liebe Studierende,

während der Corona-Pandemie läuft der Betrieb im SCS weiter. Direkten Kontakt müssen wir jedoch weiterhin vermeiden. Daher ist das Gebäude bis auf weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen. Wir sind aber für Erstanfragen per E-Mail () erreichbar und vereinbaren auch gern einen telefonischen Beratungstermin (Hotline 0761 – 203 4246).

Wenn Sie sich für einen Auslandsaufenthalt interessieren, kontaktieren Sie uns bitte unter:

Weitere Kontaktdaten und Informationen finden Sie auf unseren Webseiten.
Ihr Service Center Studium

Studieren an der Uni Freiburg

Informationen für unsere Incoming ERASMUS+ Studierenden

Hiermit möchten wir Sie über Ihren Erasmus+-Aufenthalt in Freiburg und die aktuellen Vorkehrungen und Maßnahmen unserer Universität mit Bezug auf die COVID-19 Pandemie informieren. Im Folgenden finden Sie häufig gestellte Fragen und unsere Antworten.

 

 

Sprachkenntnisse

Die Sprachkenntnisse der ERASMUS+-Incomings werden an der Uni Freiburg vor Beginn des Aufenthalts nicht überprüft, doch setzen die Fächer meistens Deutschkenntnisse etwa auf Niveau B1 voraus. In den Inter-Institutionellen Erasmus-Vereinbarungen stehen die genauen Angaben dazu. Bei Zweifeln fragen Sie bitte immer die Freiburger Fachverantwortlichen.


Eine Ausnahme sind die Voraussetzungen für die Veranstaltungen des Deutschen Seminars. Dort sind die minimalen Anforderungen an das Sprachniveau der Studierenden DSH 2, TestDaF 4 oder C1.

Am SLI (Sprachlehrinstitut der Universität Freiburg) können Sprachkurse für ERASMUS+-Studierende besucht werden. Kostenpflichtige Intensivkurse finden vor dem Semester statt, semesterbegleitende Kurse sind ab Niveau A2 kostenlos.


Nähere Informationen zu den Sprachkursen des SLI

Akademischer Kalender

Übersicht über die Semester- und Vorlesungszeiten an der Uni Freiburg

Kurswahl / Learning Agreement

Am besten können die Freiburger Fachverantwortlichen über die möglichen Veranstaltungen, die Anmeldung dafür, die ECTS-Punkte und die zu überprüfenden Learning Agreements informieren.

Die Uni Freiburg bietet jedes Semester eine breite Palette von Kursen auf Bachelor- (BA) oder Masterniveau (MA/MSc) an.

Das Online-Vorlesungsverzeichnis listet alle an der Uni Freiburg angebotenen Lehrveranstaltungen auf. Das vollständige Vorlesungsverzeichnis steht zwei bis drei Monate vor Semesterbeginn zur Verfügung.

An der Uni Freiburg werden wie an allen deutschen Universitäten hauptsächlich drei Formen von Lehrveranstaltungen angeboten: Vorlesungen, Seminare und Übungen.


Während in der Vorlesung ausschließlich doziert wird, ist das Seminar (Proseminar für Studierende des Grundstudiums, Hauptseminar bzw. Oberseminar für Studierende des Hauptstudiums) bestimmt von der aktiven Beteiligung der Studierenden, etwa in Form von Referaten und anschließender Diskussion. Die Übungen dienen der praktischen Anwendung von bereits erlerntem Unterrichtsstoff. In den Fachbereichen müssen Sie sich für die Teilnahme an den Veranstaltungen zu Semesterbeginn über das Management System HISinOne der Uni Freiburg anmelden. Einen Zugang bekommen Sie erst nach Ihrer Einschreibung.


In allen mit ihnen im Learning Agreement vereinbarten Kursen können die ERASMUS+-Studierenden ECTS-Punkte erwerben. Die Leistungen werden von den DozentInnen in der Regel bestätigt. Die Bestätigung erfolgt am Ende eines Kurses, wenn ein Leistungsnachweis (z.B. eine Prüfung oder eine schriftliche Arbeit) vorliegt. Ihre erbrachten Leistungen werden dann von den Freiburger Fachverantwortlichen in das Transcript of Records überführt und sind für Sie in HISinOne downloadbar.


Noch eine kleine Besonderheit: Die meisten Veranstaltungen dauern zwei Stunden. Tatsächlich schließt diese Angabe das in Deutschland übliche "akademische Viertel" mit ein, d. h., die Kurse beginnen eine Viertelstunde später als offiziell angegeben. Häufig wird dies durch die Angabe c.t. (lat.: cum tempore) verdeutlicht. Steht hingegen s.t. (lat.: sine tempore), beginnt die betreffende Veranstaltung zur angegebenen Uhrzeit.

Studierende mit besonderen Bedürfnissen

Zentrale Anlaufstelle für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung ist Beate Massell.