Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Leitfaden für das … Auslandsaufenthalte Unterrichten

Unterrichten

Pädagogischer Austauschdienst (PAD)

Kenntnisse der Sprache und Kultur des Gastlandes vertiefen, praktische Unterrichtserfahrung sammeln und andere Erziehungs- und Unterrichtsmethoden kennenlernen ist als Fremdsprachenassistent/-in des Pädagogischen Austauschdienstes möglich. Die Dauer beträgt in der Regel ein Schul- oder Collegejahr, Italien ist hier mit 6 Monaten eine Ausnahme, Großbritannien, Irland und Spanien bieten neuerdings Laufzeiten von 6 bzw. 7 oder 8 Monaten an. Der Unterhaltszuschuss deckt in etwa die Lebenshaltungskosten.

Ehemalige Fremdsprachenassistenzkräfte (FSA) berichten als Campusbotschafter/-innen von ihren Erfahrungen. Seit dem Wintersemester 2018/19 gibt es auch an der Universität Freiburg eine PAD-Campusbotschafterin. Ihre Aufgabe ist es, über das Programm zu informieren und ihre Erfahrungen mit interessierten Studierenden zu teilen. Sie steht für Gespräche mit Studierenden zur Verfügung und wird bei verschiedenen Informationsveranstaltungen zu Auslandsaufenthalten über ihre Erfahrungen berichten. Interessierte können sie unter der E-Mail-Adresse erreichen.

Teaching Assistantships (T.A.) über das International Office (IO)

Das German Department der Colgate University schreibt jährlich eine Praktikanten/-innenstelle für Studierende und eine Lektoren/-innenstelle für Absolventen/-innen aus. Information und Bewerbung erfolgen über das IO bzw. direkt an der Colgate University.

„Als ich vor einem Jahr die Entscheidung getroffen habe mit IES als Teaching Assistant in die USA zu gehen, hätte ich niemals erahnen können, dass es eine der wichtigsten und besten Zeiten meines Lebens werden würde.“

Das schreibt eine Freiburger Studentin, die ein Jahr als T.A. am Gustavus Adolphus College in Minnesota verbracht hat, eine von mehreren T.A.-Stellen, die jährlich über das Institute for the International Education of Students (IES) in Zusammenarbeit mit dem International Office ausgeschrieben werden. Unterstützen der Dozenten/-innen des German Department, eigenes Unterrichten, Hilfestellung bei den Hausaufgaben etc. gehört ebenso zu den Aufgaben wie das Vermitteln der deutschen Kultur innerhalb und außerhalb des Unterrichts. Egal ob es um Sport, Kochen, Feiertage, Bücher und Filme geht, man ist ‚the German‘ auf dem Campus. Parallel dazu erhalten T.A.s einen Studiengebührenerlass für ein Bachelor-Teilzeitstudium, so dass auch eigene Kurse studiengebührenfrei belegt werden können. Die Bewerbungsfrist ist ca. November/Dezember für das darauf folgende akademische Jahr. Nähere Informationen bei

Merle Peitsmeyer
IES Abroad
Erbprinzenstrasse 12
79098 Freiburg, Germany

Tel.: +49 (0) 761.2922103

Weitere aktuelle Ausschreibungen finden Sie auch immer auf der IO-Startseite.

DAAD Fremdsprachenassistenten/-innen

Vor allem für junge Hochschulabsolventinnen und -absolventen der Fächer Germanistik, Deutsch als Fremdsprache, einer Regionalphilologie oder ggf. anderer sozial- und geisteswissenschaftlicher Disziplinen schreibt der DAAD Stipendien für Sprachassistenten/-innen zunächst für die Dauer eines akademischen Jahres aus. Die Stipendiaten/-innen werden an Hochschulen in mehr als 80 Länder vermittelt.

Fulbright Kommission

Liberal Arts Colleges in den USA bieten Studierenden aus dem Bereich English/American Studies und angehenden Englischlehrern/-innen neunmonatige Stellen als sogenannte ‚German Language Teaching Assistants‘ an. Sie stellen in der Regel eine kostenfreie Unterkunft und freie Verpflegung auf dem Campus zur Verfügung. Meistens sind diese Stellen auch mit einem Studiengebührenerlass für ein bis zwei Kurse verbunden. Die Bewerbung erfolgt bei der Fulbright Kommission, die die Leistungen der Colleges durch ein Stipendium ergänzt.

Robert Bosch Stiftung

Das Lektorenprogramm der Robert Bosch Stiftung vermittelt und fördert Hochschulabsolventen/-innen, die in Osteuropa oder Asien Deutsch als Fremdsprache unterrichten und Bildungsprojekte unterstützen möchten. Das Programm wird von der Universität Hohenheim koordiniert.

PASCH-Schulen

PASCH steht für die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ und ist eine Initiative des Auswärtigen Amtes in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), dem Goethe-Institut (GI), dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD). Ziel der Initiative ist der Aufbau eines weltweiten Netzwerkes aus Schulen, die einen besonderen Deutschlandbezug haben. Lehramtsstudierende und Studierende mit Deutsch als Fremdsprache-Kenntnissen können sich für Praktika bewerben.

easyGo-easyCome

Die Organisation for fair education e.V. die mit dem Programm easyGo–easyCome Praktika an Bildungseinrichtungen in Afrika, Asien und Lateinamerika vermittelt, soll an dieser Stelle nur ein Beispiel für viele sein. Viele Freiwilligenorganisationen sowie soziale und kirchliche Träger vermitteln Plätze.

Stabsstelle Lehrer*innenbildung (SLB)

Möchten Sie Ihre Lehrtätigkeit im Ausland als Praxissemester anrechnen lassen oder haben Sie andere Fragen bzgl. der Organisation des Lehramtsstudiums, wenden Sie sich bitte an die Stabsstelle Lehrer*innenbildung (SLB).