Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Leitfaden für das … Finanzierung Stipendien

Liebe Studierende,

während der Corona-Pandemie läuft der Betrieb im SCS weiter. Direkten Kontakt müssen wir jedoch weiterhin vermeiden. Daher ist das Gebäude bis auf weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen. Wir sind aber für Erstanfragen per E-Mail (studienbeatung@service.uni-freiburg.de) erreichbar und vereinbaren auch gern einen telefonischen Beratungstermin (Hotline 0761 – 203 4246).

Wenn Sie sich für einen Auslandsaufenthalt interessieren, kontaktieren Sie uns bitte unter:

Weitere Kontaktdaten und Informationen finden Sie auf unseren Webseiten.
Ihr Service Center Studium

Stipendien

DAAD und DAAD-PROMOS

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist die weltweit größte Förderungsorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftler/-innen und vergibt für Studierende, u.a. Stipendien für Studium, Forschung, Praktika und Lehrtätigkeiten im Ausland. Die Bewerbungen erfolgen in der Regel online beim Sitz des DAAD in Bonn. Die Vorlauffristen hierfür können  - je nach Programm - auch einmal mehr als ein Jahr im Voraus liegen.


Für das DAAD-PROMOS-Programm stellt der DAAD deutschen Universitäten Mittel für Kurzaufenthalte im Ausland zur Verfügung, die diese selbst ausschreiben. Die Bewerbung für ein DAAD-PROMOS-Stipendium erfolgt also direkt im International Office der Universität Freiburg. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Kurzstipendien, die auf der DAAD-Seite dafür aufgeführt werden, an der Universität Freiburg ausgeschrieben werden.


Einige dieser Kurzstipendien hat  der DAAD allerdings in seiner direkten Förderung behalten. Für Praktika beispielsweise an deutschen Schulen und Goethe-Instituten u.a.  Ausland muss man sich direkt beim DAAD bewerben. Diese Aufenthalte können nicht über PROMOS gefördert werden.

Baden-Württemberg-STIPENDIUM

Ziel des Baden-Württemberg-STIPENDIUMs für Studierende ist es, den internationalen Austausch von hochqualifizierten deutschen und internationalen Studierenden zu fördern. Mit diesem Programm werden u.a. Studienaufenthalte für Freiburger Studierende gefördert, die über ein Universitäts- oder Fakultätsaustauschprogramm (außer ERASMUS+) im Ausland studieren. Die Baden-Württemberg Stiftung legt neben sehr guten Studienleistungen zusätzlich großen Wert auf soziale und interkulturelle Kompetenz.

Fulbright

Die Fulbright Kommission vergibt Stipendien an deutsche Studierende und Graduierte, die an einer Universität in den USA studieren möchten und sich für den deutsch-amerikanischen Kulturaustausch engagieren. Während die  Studienstipendien nur Graduierten zur Verfügung stehen, können sich auf Reisestipendien auch Studierende bewerben. Darüber hinaus schreibt die Fulbright Kommission weitere Sonderstipendienprogramme wie etwa für Fremdsprachenassistenten/-innen an Liberal Arts Colleges oder die Fulbright Diversity Initiative, ein Sommerstudienprogramm für Studierende mit Migrationshintergrund, aus.
Die Bewerbung erfolgt seit dem Frühjahr 2018 nicht mehr über das International Office, sondern direkt bei der Fulbright Kommission in  Berlin.

ERASMUS+ Praktikum

Ab einer Förderdauer von 60 bis maximal 360 Tagen können Praktika in Ländern der EU, sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen, der Türkei und Mazedonien über das ERASMUS+-Praktikum-Programm gefördert werden. Neben Studierenden können sich auch Absolventen/-innen auf die Förderung bewerben. Voraussetzung hierfür ist, dass die Bewerbung noch in der Zeit erfolgt, in der man noch an der Heimathochschule immatrikuliert ist. Die Online-Registrierung erfolgt über www.hs-karlsruhe.de/erasmus-praktika.

Verband der Freunde der Universität Freiburg e.V.

„Studierende fördern und die Universität unterstützten“ – so lautet das Motto des Verbands der Freunde der Universität Freiburg. Eine Förderungslinie kommt Studierenden der Universität Freiburg zugute, die kurze Auslandsaufenthalte im Zusammenhang mit Abschlussarbeiten planen. Gefördert werden können zudem auch  Forschungspraktika, Exkursionen und die Teilnahme an Tagungen (mit eigenem Beitrag) und an Sommerschulen.

Weitere Förderungen

Einen sehr umfangreichen Überblick über Stiftungen, Stipendiengeber, Datenbanken zu Auslandsstipendien etc. gibt die DAAD-Seite Förderungsorganisationen im Überblick. Hier lassen sich Stipendien für bestimmte Fächer oder Zielregionen finden, genauso wie Stipendien nach elterlichen Berufen, politischer Orientierung, Religionszugehörigkeit, für Personen mit Beeinträchtigungen (gesundheitlich, familiär, finanziell) etc.

Gegenstipendien, Regierungsstipendien

Als Gegenstipendien bezeichnet der DAAD solche Stipendien, die eine Reihe von ausländischen Universitäten direkt dem DAAD zur Verfügung stellen. Diese bestehen oft aus einem Studiengebührenerlass für DAAD-Stipendiaten/-innen. Bewerber/-innen auf ein DAAD-Stipendium müssen sich in der Regel nicht gesondert darauf bewerben. Die Entscheidung über die Vergabe trifft aber die ausländische Universität.
Regierungsstipendien sind dagegen Mittel, die einzelne Länder meistens über die Botschaften u.a. für deutsche Studierende ausschreiben, die im jeweiligen Land studieren möchten. Dazu gehören z.B. das China Scholarship Council (CSC), das Mexican Government Scholarship for International Students, das Russian Government Scholarship und viele mehr.